Beitrag der NÖ Landesakademie zum Thema Gewalt

Zwei Symposien geben Einblick in ein komplexes Thema

St.Pölten (NLK) - Die NÖ Landesakademie, Bereich Soziales und Gesundheit, veranstaltet am Mittwoch, 25. November, zur gleichen Zeit an verschiedenen Orten zwei Symposien, die sich mit dem aktuellen Thema "Gewalt" beschäftigen: Im Rittersaal des Hotels Schloß Weikersdorf in Baden wird das Thema "Gegen Gewalt an Frauen -gesundheitliche Aspekte" abgehandelt, Mitveranstalter sind das Europäische Zentrum für Umweltmedizin und das Frauenreferat der NÖ Landesregierung. Am gleichen Tag gibt es im St.Pöltner Krankenhaus, Vortragssaal im 8. Obergeschoß, das Symposion "Gewalt gegen Kinder -Kinderschutz in Niederösterreich". Dieses Symposion wird vom Bundesministerium für Umwelt, Jugend und Familie mitveranstaltet.

Für beide Themenbereiche wurden namhafte Referenten eingeladen. Bei "Gegen Gewalt an Frauen" sprechen nach einer Eröffnungsrede von Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop Vertreter einschlägiger Institutionen über praktische Erfahrungen und Strategien gegen Gewalt. Auch Stellungnahmen der Europäischen Kommission sind zu erwarten. Zum Abschluß gibt es eine Diskussion.

"Gewalt gegen Kinder" steht am Beginn der Einrichtung von Kinderschutzgruppen in den Kinderabteilungen der Krankenhäuser in Niederösterreich. Zu Wort kommen auch der NÖ Kinder- und Jugendanwalt, Vertreter des Kinderschutzzentrums "Die Möwe" sowie Heilpädagogen. Ein politisches Referat hält Landesrat Dr. Hannes Bauer.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK