"TOTAL LIFE CYCLE" Konferenz, 01. - 03.11.1998 in Graz

Wien (OTS) - Der "Österreichische Ingenieur- und Architekten-Verein" (ÖIAV) und der größte Ingenieur Verein der Welt (SAE-Society of Automotive Engineers) aus den USA organisieren gemeinsam die "TOTAL LIFE CYCLE" Konferenz. Die Konferenz findet alle 18 Monate statt, einmal in Österreich und einmal in den USA. Die nächste Konferenz findet zwischen 01. und 03. Dezember, im Grazer Konferenz Zentrum statt.

Die Konferenzteilnehmer werden gemeinsam die Gesamtauswirkung der Fahrzeuge in unserer Gesellschaft erörtern.

Ziel der Konferenz ist, die negativen Gesamtauswirkungen der Fahrzeuge auf die Umwelt zu reduzieren.

Die verbesserten Herstellungsmethoden, Reduktion und Abgasemissionen und Brennstoffverbrauch, Entsorgung und Wiederverwertung von Komponenten und Materialien von Altfahrzeugen tragen zu diesem Ziel bei. Bessere und weltweit standardisierte Bewertgungsmethoden erhöhen die Transparenz und Durchsetzbarkeit für die dringend erforderlichen Maßnahmen.

Damit bearbeitet die Konferenz die praktische Durchführung der politischen Beschlüsse von Kyoto und Buenos Aires.

An der Konferenz nehmen auch die Vorstandsdirektoren der Europäischen Autoindustrie, sowie der Präsident der SAE, Herr Ron Leonard zusammen mit allen SAE-Direktoren teil.

Die Konferenz wird durch den steirischen Landeshauptmann Frau Waltraud Klasnic, den Grazer Bürgermeister Herrn Alfred Stingl, sowie von österreichischen Entwicklungsanstalten und Autoindustrie unterstützt.

Für Vertreter der Presse ist die Teilnahme kostenlos. Registrierung: 1. Dezember 1998, 7.00 - 9.00 (Lobby - Konferenz Zentrum Graz)

Rückfragen & Kontakt:

Österr. Ingenieur- und Architekten-Verein,
Marion Steyrer
Tel.: +43 1 587 35 36 26
Fax: +43 1 587 35 36 5
e-mail: office@oiav.at

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS