Ausstellung "Aktsuggestion 3" des Photokünstlers Ingo Wessely

Neue Dimension der Aktphotographie

Wien (OTS) - Am 3. Dezember findet die Ausstellung des in Wien lebenden Künstlers, Ingo Wessely, in einem Loft, Apostelgasse 25-27 in 1030 Wien statt. Dieses Künstlerische Projekt wurde von Ingo Wessely mit einer Widelux-Panoramakamera, die der Künstler normalerweise für Architektur Landschafts- und Werbephotographie nützt, gestaltet. Es ist für ihn ein Ausbruchsversuch aus der starren Photographie, für die man ein Stativ und größtmögliche Tiefenschärfe benötigt. Das ganze Team ist in Bewegung, der Künstler selbst, die Kamera wie auch die Models. Bei Aktsuggestion 3 ist gerade mit der Beweglichkeit des Objektivs der Kamera und der bewußte Verzicht auf eine fixe Verankerung gearbeitet worden. Die Panoramakamera wurde in diesen Werken in "Interaktion" mit dem Model während der Aufnahme freihändig bewegt. Die Belichtungszeit bei diesen Aufnahmen ist 1/8 Sekunde, wobei die Gesamtbelichtungsdauer ca. 10 Sekunden beträgt. Dieses ermöglicht gemeinsam mit dem Model einstudierte Positionen in einer Art bewegten "Film" darzustellen. Jedes Photo erinnert an die Sequenz eines Films.

Die Vergrößerungen wirken bewußt auf den ersten Blick wie ein gemaltes Bild und erst bei längerem Betrachten fällt dem Besucher auf, daß es sich um eine Photographie handelt. Ingo Wessely wählte als Bildhintergrund manchmal auch andere Architekturphotographien, dadurch ergbit sich der monochrome Eindruck seiner Exponate.

Diese Ausstellung findet nur an diesem Tag statt und ist gleichzeitig der Auftakt einer Serie, die am 19. Jänner 1999 in der SHULTZ Bar (7., Siebensterngasse 31) und in der Galerie Plank (7., Kirchengasse 13) mit anderen Exponaten fortgesetzt wird.

Auf Ihr Kommen freut sich Ingo Wessely.

Rückfragen & Kontakt:

Ingo Wessely, Tel. 01/522 89 97

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS