Neuerscheinung aus 'Außenwirtschaft'

Positionspapier "Funktionsweise des EU-Binnenmarktes: Ausgangslage und Entwicklungsstrategien"

Wien (pwk) - Die heimische Wirtschaft hat große Erwartungen mit
der Vollintegration in den EU-Binnenmarkt verknüpft. Obwohl die Globalbilanz positiv ist, weist der Binnemarkt nach wie vor Schwachstellen auf. ****

Vor diesem Hintergrund hat die Wirtschaftskammer Österreich bereits im Jahr 1995 eine Anlaufstelle für Binnenmarktbeschwerden heimischer Firmen eingerichtet. Nach einer rechtlichen Prüfung werden Anliegen von der Wirtschaftskammer Österreich bilateral über die jeweilige österreichische Außenhandelsstelle und über die Europäische Kommission bekämpft.

Das soeben von der Abteilung für Integrations- und Handelspolitik der Wirtschaftskammer Österreich publizierte Positionspapier zur Funktionsweise des Binnenmarktes gibt die Erfahrungen österreichischer Firmen bei der grenzüberschreitenden Lieferung von Waren und der Erbringung von Dienstleistungen wieder. Weiters enthält es eine Reihe von Forderungen für die Verbesserung der Funktionsweise des Binnenmarktes.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Erwin Fölhs
Tel: 50105/DW 3033

Mitgliederservice

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK