Otto Reichelt AG: Reichelt behauptet sich in schwierigem Umfeld / Reichelt-Dividende in Vorjahreshöhe erwartet

Berlin (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Otto Reichelt Aktiengesellschaft
Berlin - Vorstand -

Strukturbereinigung und Neuausrichtung bei der Otto Reichelt AG

Eine ganze Reihe der seit der Wiedervereinigung Deutschlands eroeffneten Filialen der Otto Reichelt AG konnte die in sie gesetzten Erwartungen nicht erfuellen. Der Vorstand sieht daher eine grundlegende Strukturbereinigung als unvermeidlich an. Bestandteil dieser Bereinigung wird die Aufgabe unrentabler Teile des Filialnetzes sein.

Die Gesellschaft wird sich kurzfristig aus dem Bundesland Sachsen- Anhalt zurückziehen. Zum Jahresende sind für sechs der noch

bestehenden sieben Standorte Uebernahmevereinbarungen mit Vertriebslinien der EDEKA vorgesehen. Damit kann zumindest ein Teil der betroffenen Arbeitsplaetze gesichert werden. Auch in den Laendern Berlin und Brandenburg wird es in den naechsten Monaten zu einzelnen Filialschliessungen kommen. Durch die Schliessungen sind erhebliche Aufwendungen zu erwarten, die hohe Rueckstellungen im Jahresabschluss 1998 erfordern. Dies wird zu einem deutlichen Verlustausweis im Abschluss 1998 fuehren. Es ist daher von einem Dividendenausfall auszugehen.

Durch die notwendigen Umstrukturierungen des Unternehmens werden auch im Folgejahr erhebliche Belastungen entstehen. Es ist nach der zugrundeliegenden Strategie daher absehbar, dass die Dividendenfaehigkeit der Gesellschaft nicht vor dem Geschaeftsjahr 2000 wieder vorliegen wird.

Teil der Strategie ist eine zukunftsorientierte Neuausrichtung der Gesellschaft und eine Staerkung der zur Unternehmensgruppe gehoerenden Tochtergesellschaften Otto Thuermann GmbH und ReNo Fleischwaren Handelsgesellschaft mbH (kuenftig: Otto Reichelt Fleisch- und Wurstwaren GmbH). Diese Gesell- schaften mit eigenen Produktionsstaetten werden auch ihr eigenes Vertriebsnetz weiter ausbauen.

Reichelt hat bereits im laufenden Jahr damit begonnen, die Filialen einer grundlegenden Modernisierung zu unterziehen. Dieses sehr umfangreiche und investitionstraechtige Programm wird innerhalb der naechsten zwei Jahre zu einer Staerkung der Marktposition fuehren. Die Entwicklung der ersten ueberarbeiteten Maerkte ist ermutigend.

In einer Anzahl von Maerkten wird zur Zeit eine Betreiberformel für kleinere Flaechen mit dem Ziel getestet, alle dafuer geeigneten Filialen schnellstmoeglich umzustellen.

Die Gesellschaft wird all die vorgenannten Massnahmen aus eigener Finanzkraft umsetzen. Auch wenn der angekuendigte Dividendenausfall unerfreulich ist, wird mit den umfangreichen und vielfaeltigen Massnahmen aus heutiger Sicht das Fundament fuer ein zukunftsorientiertes und entwicklungsfaehiges Geschaeft sichergestellt.

Der Vorstand

Ende der Mitteilung

--------------------------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/02