"Neue SPÖ-NÖ": Schlögl bei Sonderparteitag (5)

Neue Partnerschaft und neues Bündnis mit den Bürgern

Niederösterreich (OTS-SPI) "Ich denke nicht über Koalitionen nach, sondern lieber über Bündnispartner, weil ich weiß, daß
wir viele Bündnispartner in ganz Niederösterreich haben und
finden werden. In dieser "Partnerschaft und diesem Bündnis mit
dem Bürger" kämpfe ich für eine Geisteshaltung, die Neues zuläßt, die Chancen eröffnet, und die solidarisches Handeln befürwortet", hob der neue Landesparteivorditzende hervor.

"Die neue niederösterreichische SPÖ - wird darauf achten,
daß die älteren Menschen in unserem Land aktiv ihren Lebensabschnitt bewältigen können; - sie wird darauf achten,
daß den Frauen nicht Chancen genommen, sondern eröffnet
werden, - und die neue SPÖ-Niederösterreich wird Bündnis-
partner sein für alle Menschen in diesem Land", sagte er.

Schlögl weiter: "Und ich biete daher - dem Arbeiter und dem Angestellten, - dem Gewerbetreibenden und dem Landwirt,
- dem Unternehmer an, der Bündnispartner für die Zukunft zu
sein. Die niederösterreichische Sozialdemokratie wird ihr Sprachrohr sein, sie wird ihre berechtigten Anliegen öffentlich machen, und wir werden an ihrer Seite stehen, wenn es um die Verwirklichung ihrer Zukunftschancen geht. Wir stehen auf der
Seite der Menschen!"

"Wir haben beste Voraussetzungen in unserem Land,
engagierte Arbeitnehmer, innovative Unternehmen und viele
neue Initiativen und Projekte. Und all dem wollen wir zum
Durchbruch verhelfen. Für uns reicht es deshalb auch nicht,
wenn manche sagen: Wir sind oder wir sind auf dem Weg unter
die Top Ten in Europa - ich sage: Wir werden uns erst dann
zufrieden geben, wenn wir die Top-Region in Sachen
Lebensqualität sind. Ein Vorbild für ganz Europa - das muß
unser Ziel für unser Nieder-österreich sein. Und das ist meine Vision für die Menschen in diesem Land", sagte er.

"Mein Kurs heißt daher: Modernisierung und Menschlichkeit.
Er heißt Leistung und Solidarität. Er heißt Miteinander und nicht Gegeneinander, denn bei Modernisierung und
Zukunftsgestaltung sehen wir Sozial-demokraten auch jene
Menschen, die von den verschiedenen Maßnahmen
möglicherweise negativ betroffen sind. Unsere Partnerschaft
mit dem Bürger ist vor allem also ein Bündnis mit allen arbeitenden Menschen in diesem Land, egal, ob Hand- oder Kopfarbeiter."

Schlögl: "Denn, liebe Freunde, unser oberster Wert ist die Solidarität, und das heißt, - alle Menschen zu sehen, - es heißt aber auch Verzicht auf Gruppeninteressen zugunsten der
Interessen der Gemeinschaft, - es heißt Kampf gegen
Egoismus und Lobbyismus, damit alle die gleichen Chancen
haben, - und es heißt vor allem Hilfe der Gemeinschaft für den Einzelnen, sollte er einmal in Not geraten. Das ist ein Beitrag
zur Sicherheit und Stabilität für die Menschen in diesem Land."

"Und für diesen Weg steht diese "neue Partnerschaft mit den Bürgern". Wir werden daher in den nächsten Wochen und
Monaten in einen intensiven Dialog mit den Bürgerinnen und
Bürgern dieses Landes eintreten. Mit einem Bündel an
Maßnahmen werden wir als neue SPÖ an die Menschen
herantreten. Wir werden den Kontakt suchen, um ihre
Meinungen, Probleme und Fragen zu erfahren und zu
beantworten. Ich selbst werde mich an die Spitze dieses
"Dialogs mit dem Bürger" stellen", stellte er fest.
(Fortsetzung)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-NÖ Pressereferat: 0664-1633245

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN