"Neue SPÖ-NÖ": Schlögl bei Sonderparteitag (1)

Dank an Ernst Höger

Niederösterreich (OTS-SPI) "Es ist für mich eine ganz besondere Ehre in Nachfolge von Oskar Helmer, Franz Popp,
Ernst Winkler, Bruno Kreisky, Otto Tschadek, Hans Czettel,
Leopold Grünzweig und Ernst Höger der 9. Vorsitzende dieser großen niederösterreichischen Partei zu sein, ich danke Euch", sagte der neue Landesparteivorsitzende der SPÖ-Nieder-
österreich, Innenminister Mag. Karl Schlögl, in seiner Antrittsrede.

Schlögl: "Ich kann Euch versprechen, daß ich mich mit all meiner Kraft bemühen werde, den Anforderungen, die diese ehrenamtliche Funktion mit sich bringt, gerecht zu werden. Ich
werde alles tun, um als Erster Vertrauensmann diese große
Bewegung zu neuen Erfolgen zu führen", und weiter: "Die
Geschichte der niederösterreichischen Sozialdemokratie führt
vom Hainfeld Victor Adlers im vergangenen Jahrhundert über
die Erringung der Mehrheit durch Bruno Kreisky, bis in die
Gegenwart eines Viktor Klima. Und ich möchte diese
Bewegung mit Zukunfts-orientiertheit, Tatkraft, und Zuversicht
und vor allem - gemeinsam mit euch - in ein neues,
erfolgreiches in ein weiteres sozialdemokratisches Jahrhundert führen."

"Ich danke Dir, lieber Ernst Höger, für die großen Leistungen, die Du als längst dienender Parteivorsitzender der Zweiten
Republik in diesen 13 Jahren Deiner Vorsitzführung für Niederösterreich erreicht hast. Deine Zeit wird als eine wichtige und erfolgreiche Zeit in die Geschichte dieses Landes
eingehen, und ich schlage daher Euch, liebe Genossinnen und Genossen, vor, daß wir unseren Ernst Höger per Akklamation
zum Ehrenvorsitzenden wählen. Seid Ihr einverstanden ?", und:
Ich danke Euch für diesen Beschluß, liebe Freunde!."

Schlögl: "Liebe Freunde, wenn man ein derart ehrenvolles
Amt übernimmt, muß man genaue Zielvorstellungen haben. Es
ist eine große Verantwortung, an der Spitze einer Partei zu
stehen, die rund 100.000 Mitglieder und mehr als 12.000
Funktionäre hat. Und ich habe mir daher vorgenommen, Euch
heute jene wichtige Frage zu beantworten, die Ihr mir stellt -
"Was wird jetzt anders?" Daher werde ich heute sagen, - was
sich ändern muß, - was sich nicht ändern darf und - wo wir
heute stehen und - worauf die niederösterreichische
Bevölkerung vertrauen kann."
(Fortsetzung)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-NÖ Pressereferat: 0664-1633245

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN