Kurzbauer: Parlamentarische Anfrage zu Einems Masterplan

Verkehrsminister ist viele Antworten schuldig geblieben

Niederösterreich, 20.11.98 (NÖI) Wenig Schmeichelhaftes kann der NÖ-VP-Abg. z. NR Johann Kurzbauer dem von Verkehrsminister Einem kürzlich präsentierten Masterplan abgewinnen: "Er verdient die Bezeichnung 'Masterplan' mit keinem Wort, vielmehr handelt es sich um einen regelrechten 'Desasterplan', der das Land Niederösterreich - bleiben doch nahezu alle wesentlichen NÖ-Verkehrsprojekte unberücksichtigt - in ein verkehrspolitisches Chaos stürzt", poltert der Abgeordnete. Und weiter:
"Verkehrsminister Einem muß schon näher erklären, wie seine höchst fragwürdigen Entscheidungen zustandegekommen sind". ****

Als Provokation schlechthin empfindet Kurzbauer die Aufnahme
des Semmering-Bahntunnels ohne Hinweis auf irgendwelche
Alternativen in den "Masterplan". "Wofür ist dann eigentlich eine hochkarätig besetzte Expertengruppe beauftragt worden, sinnvolle Alternativen zum Tunnelprojekt zu erarbeiten und die beiden nächsten Jahre eingehend zu prüfen?", wirft der Parlamentarier die Frage auf.

"Die nun eingebrachte parlamentarische Anfrage soll nähere Aufschlüsse in dieser und vielen weiteren offenen Fragen bringen. Denn wieder einmal ist uns Verkehrsminister Einem viele Antworten schuldig geblieben", betont Kurzbauer abschließend.

- 2 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI