Ländle-SPÖ auf der Überholspur

Dornbirn (OTS) - "SPÖ-Landesvorsitzender Elmar Mayer hat die Ländle-SPÖ erfolgreich konsolidiert. Ab sofort geht es darum, die FPÖ zu überholen und die 20 % Hürde zu überwinden. Wir sind selbstbewußt, einig und unglaublich motiviert," kommentiert der Landesgeschäftsführer der SPÖ Vorarlberg, Mag. Stefan Brinskele, die soeben abgeschlossene KandidatInnenauswahl für die im Herbst 1999 stattfindenden Landtagswahlen und die Nationalratswahlen.

Die neue Ländle-SPÖ präsentiert sich heute als moderne, offene Regionalpartei mit einem attraktiven Spitzenkandidaten Elmar Mayer, einem neuen KandidatInnen-Team und einem modernen Leitbild. Die Schwerpunkte der "Vision Vorarlberg" - das Leitbild der Ländle-SPÖ -sind in vier Themenbereiche gegliedert:

Arbeitswelt 2000,
Familie und Soziales,
Jugend und Zukunft und
Demokratie und Kontrolle.

Die Ländle-SPÖ hat das von Viktor Klima und Andreas Rudas vorgeschlagene neue Parteistatut sofort umgesetzt. Im KandidatInnen-Team für Landtag und Nationalrat finden sich Parteifreie und Quereinsteiger gemeinsam mit erfahrenen ParteikandidatInnen auf einer Liste. In allen Bezirken kandidiert Elmar Mayer an der Spitze. Im Bezirk Dornbirn Kandidiert für ein sicheres Mandat die parteiunabhängige Unternehmerin Marisa Polanec. Im Bezirk Bregenz wird die Quereinsteigerin Dr. Elke Sader im Landtag sein. Sie ist Gynäkologin in freier Praxis und Tochter des legendären Bregenzer Langzeitbürgermeisters Fritz Mayer. In Bludenz ist Olga Pricher in aussichtsreicher Stelle plaziert. Für den Nationalrat kandidiert der populäre und ebenfalls parteifreie ehemalige Landesvolksanwalt Dr. Nikolaus Schwärzler als Spitzenkandidat im Wahlkreis Nord.

"Die Ergebnisse der Vorwahlen waren eine wichtige Unterstützungserklärung der Parteimitglieder für den Modernisierungskurs der Ländle-SPÖ. Die insgesamt 6 KandidatInnenlisten wurden mit überwältigender Mehrheit bestätigt. Dabei zeigt die Vergabe der Vorzugsstimmen, dass sowohl die etablierten KandidatInnen wie auch die QuereinsteigerInnen mit großem Vertrauen ausgestattet wurden," stellt Brinskele weiter fest. "Die Planung für das Superwahljahr 1999 läuft auf Hochtouren. Dabei werden wir auf ein neues Organisationskonzept setzen. Mit der zu erwartenden Unterstützung der Bundesgeschäftsstelle wird die Ländle-SPÖ nächstes Jahr zu den Gewinnern bei Landtagswahlen zählen."

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Vorarlberg
Pressestelle
Tel.: 05572/23263/20
http//:www.vol.at/SPOE

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS