Öko-Kräuter aus dem Waldviertel

Biobauern arbeiten zusammen

St.Pölten (NLK) - Wieder kommt eine innovative Idee aus dem Waldviertel: 20 Biobauern wollen Spezialkulturen wie Tee- und Gewürzkräuter am eigenen Hof veredeln, um so ein besseres Einkommen zu erzielen. Ziel der Gemeinschaftsinitiative ist es, die teuren Spezialmaschinen gemeinsam zu nützen. In mehreren Ausbauschritten werden eine Verarbeitungs- und Lagerhalle und eine Kräuteraufbereitungsanlage errichtet. Auch verschiedene Werbemaßnahmen wie Produktkataloge und Messen sind geplant. Die Sonnentor Kräuterhandels Ges.m.b.H in Zwettl übernimmt Marketing und Vertrieb der Öko-Kräuter. Das Projekt, das bis 2000 realisiert werden soll, wird im Rahmen der Ziel 5b-Förderung von EU, Bund und Land Niederösterreich mit 4,3 Million Schilling unterstützt, wobei das Land über eine Million Schilling beisteuert. Die Gesamtkosten betragen über 13,3 Millionen Schilling.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK