Verleihung der Viktor Mataja-Medaille der Österreichischen Werbewissenschaftlichen Gesellschaft an Prof. Dr. Lutz von Rosenstiel

Wien (OTS) - Die Österreichische Werbewissenschaftliche Gesellschaft (WWG) verleiht am 19. November 1998 an der Wirtschaftsuniversität Wien die Viktor-Mataja-Medaille an Herrn Prof.Dr. Lutz von Rosenstiel, Universität München. Die Medaille ist nach dem Begründer der österreichischen Werbewissenschaft, Herrn Prof. Dr. Viktor Mataja benannt, der bereits 1909 eine theoretische Fundierung der Werbung in seinem Buch "Die Reklame" veröffentlicht hat. Die Medaille wird für herausragende Verdienste in Forschung und Lehre verliehen.

Lutz von Rosenstiel erhielt diese Auszeichnung für seine Leistungen um die Werbe- und Marktpsychologie.

Lutz von Rosenstiel leitet seit 1977 die Institutsbereiche Organisations- und Wirtschaftspsychologie an der Universität München. Er ist Autor bzw. Herausgeber von 34 Fachbüchern, Autor bzw. Mitautor von 300 Beiträgen in Sammelwerken oder Fachzeitschriften. Besonders hervorzuheben sind seine Publikationen zu den Themen Management und Führung von Mitarbeitern. Nicht nur die Quantität seines wissenschaftlichen Werkes ist überzeugend, sondern vor allem die Qualität seiner Publikationen ist hervorzuheben und Grund der Auszeichnung.

Rückfragen & Kontakt:

Werbewissenschaftliche Gesellschaft
Professor für Werbewissenschaft und
Marktforschung

o.Univ.Prof. Dr. Günter Schweiger, Präsident der

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS