Dirnberger: Heutige Benzinpreissenkung kann nur erster Schritt sein

Widerstand von AK und Gewerkschaften gegen Erhöhung der Mineralölsteuer

Wien (OTS) - "Die erfolgte Benzinpreissenkung ist ein erster
Erfolg des Drucks der Arbeiterkmamer auf die OMV", sagte heute AK-Vizepräsident Alfred Dirnberger (ÖAAB). Nach wie vor liegen aber die österreichischen Treibstoffpreise im europäischen Spitzenfeld. Daher kann die heutige Preissenkung nur ein erster Schritt in die richtige Richtung sein.

"Weitere Senkungen sind notwendig", fordert Dirnberger und warnt in diesem Zusammenhang vor einer Erhöhung der Mineralölsteuer: "Der Preis für Benzin und Diesel ist schon ohne Mineralölsteuer in Österreich nach wie vor hoch. Der Finanzminister wäre gut beraten, den Plan, die Mineralölsteuer im Zuge der kommenden Steuerreform zu erhöhen, fallen zu lassen. Wie bei einigen anderen, vorzeitig bekannt gewordenen Plänen aus dem SPÖ-Steuerbelastungspaket, wird es auch hier härtesten Widerstand - so wie bei der Pensionsreform - von Arbeiterkammer und Gewerkschaften geben."

Rückfragen & Kontakt:

AK-Vizepräsident A. Dirnberger

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKD/OTS