150 Jahre Wirtschaftskammern

Herausforderungen und Chancen der Kammern

Wien (PWK) - "1848 war es erstmals möglich, die Interessen der Berufsgruppen gegen die Allmacht des Staates zu vertreten", erinnerte WKÖ-Präsident Leo Maderthaner anläßlich der Eröffnung des Symposions '150 Jahre Wirtschaftskammer'. Die Erfolge dieser Idee sprächen für sich: Österreich gehöre heute zu den erfolgreichsten und reichsten Ländern der Welt. Die Wirtschaftskammern seien immer zu Veränderungen bereit, um "ein Leben in Freiheit, Wohlstand und lebenswerter Umwelt zu sichern", sagte Maderthaner. ****

Die Professoren Dr. Franz Baltzarek, Dr. Karl Korinek, Dr. Erich Streissler, Dr. Manfred Prisching, Dr. Emmerich Talos und Dr. Franz Draxler referieren im Rahmen dieses ganztägigen Symposions über die Rolle der Wirtschaftskammern als unternehmerische Interessenvertretung mit gesamtwirtschaftlicher Verantwortung, über die Wirtschaftskammern in der österreichischen Staatsrechtsordnung, über die österreichische Schule der Nationalökonomie und über die Sozialpartnerschaft und die Civil Society sowie über die Aufgaben der Kammern im aktuellen weltwirtschaftlichen Umfeld.
(Schluß) HV

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK