Ad hoc-Service: BROKAT Infosystems AG

Stuttgart (ots-Ad hoc-Service) - Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich=

Brokat erfolgreich ins 1. Quartal
1998/99 gestartet / Internationales Wachstum fortgesetzt

Die Brokat Infosystems AG hat ihr internationales Wachstum im ersten Quartal 1998/99 fortgesetzt. Der führende Anbieter von Software für E-Business- Lösungen konnte bei den Gesamterlösen gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 49 Prozent zulegen. Dies berichtet der Vorstand bei der Vorlage des ersten Quartalsberichtes nach dem erfolgreichen Börsengang am 17. September an den Neuen Markt. "Die Umsatz- und Ergebniszahlen haben unsere Planungen übertroffen", meinte Finanzvorstand Michael Janßen. Im ersten Quartal 1998/99 erzielte Brokat Umsatzerlöse von 7,6 Mio. DM. Zu diesen Umsatzerlösen kamen weitere Lizenzerlöse von 1,2 Mio. DM aus einem Kundenprojekt dazu, die nach US-GAAP als Sonstige Erträge auszuweisen sind. Die Gesamterlöse konnten somit gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 49 Prozent gesteigert werden (1. Quartal 1997/98: 5,9 Mio. DM). Der Anteil der Lizenzerlöse stieg auf 28 Prozent (Vorjahr: 24 %). Trotz anhaltender Investitionen entwickelte sich das negative Quartalsergebnis mit 4,4 Mio. DM um 40 Prozent besser als intern geplant. Der Anteil der administrativen Kosten war dabei rückläufig. Hingegen investierte Brokat weiterhin stark in die internationale Expansion und in Vertrieb und Marketing. Insgesamt wurden 3,2 Mio. DM in die internationalen Niederlassungen, davon allein 1,5 Mio. DM in den Ausbau der USA-Marktpräsenz, investiert. Den Anteil des Auslandsgeschäftes am Gesamtumsatz konnte Brokat gleichzeitig auf 38 Prozent (Vorjahr: 35 %) steigern. Um die Position des Technologieführers zu sichern, flossen ebenfalls hohe Mittel in Forschung und Entwicklung. Ein Erfolg zeigt sich hier beispielsweise in der erneuten Zertifizierung durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). "Im E-Business wird sich der Anbieter am Markt durchsetzen, der neben der technologischen Führerschaft auch über die notwendige globale Präsenz verfügt" sagte Stefan Röver, CEO und Vorstandssprecher.

Partnergeschäft ausgebaut

Der Ausbau des Partnergeschäfts und damit der Aufbau indirekter Vertriebskanäle spielt eine tragende Rolle in der Wachstumsstrategie. So konnte Brokat in den USA mit dem führenden Anbieter von Cash-Management-Lösungen, TST, einen wichtigen Partner gewinnen. TST wird das Brokat-Kernprodukt Twister als strategische Software-Plattform einsetzen. Die Siemens Business Services wird im Rahmen einer weltweiten Partnerschaft mit der Brokat-Software Komplettlösungen für das Online-Banking vertreiben. Zusammen mit weiteren Bereichen des Siemens-Konzerns werden damit Banken umfassende Lösungen zur Kundenbetreuung angeboten.

Innovative E-Business-Lösungen für neue Branchen

Mit der Expansion in neue Branchen wie Telekommunikation, Gesundheitswesen oder Handel kommt das Unternehmen weiter gut voran. Ein Beispiel ist die VSA, das größte Apothekenrechenzentrum in Deutschland. Hier hat Brokat eine innovative Lösung implementiert, mit der erstmals ein Unternehmen aus der Gesundheitsbranche das Internet für den sicheren Transfer von Rezeptdaten nutzt.

Redaktionskontakt:
Reiner Jung
Press Relations
Brokat Infosystems AG
Industriestr. 3, 70565 Stuttgart
Telefon 0711/ 78 844-311, Telefax 0711/ 78 844-772
E-mail: reiner.jungbrokat.com

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI