NÖPLAN wird NÖ Hypo Bauplan:

Bauprojekte gemeinsam mit Hypo Leasing "schlüsselfertig"

St.Pölten (NLK) - "Die NÖ Landeshauptstadt Planungsgesellschaft (NÖPLAN) und die NÖ Hypo Leasing werden zur NÖ HYPO BAUPLAN zusammengefaßt. "Ziel ist ‚Bauprojekte aus einer Hand‘ zu bieten, die schlüsselfertig errichtet werden" erklärten heute in St.Pölten die beiden Geschäftsführer des neuen Unternehmens, NÖPLAN-Vorstandsvorsitzender Dipl.-Ing. Norbert Steiner, und Mag. Alfred Greimel. Die NÖ HYPO BAUPLAN sei dann Generalplaner, Generalunternehmer und Bauträger in einem. Steiner und Greimel versprechen sich von dieser Konstellation einen neuen und größeren Markt über die Grenzen Niederösterreichs hinaus. "Schwerpunkt wird die Weiterentwicklung der Landeshauptstadt in den Bereichen Sport, Gewerbe und Wohnen sein. Beispielsweise soll das Landhausviertel mit dem Museum und dem Medienhaus weiter ausgebaut werden", erläuterte Steiner. Aber auch außerhalb St.Pöltens will man gemeinsame Projekte in Angriff nehmen. "Beispielsweise wollen wir in Krems eine Ergänzungseinrichtung zur Donauuniversität errichten, ein Stadtprojekt in Waidhofen an der Ybbs umsetzen und uns am Kongreßhaus in Salzburg beteiligen", erläuterte Steiner. Ein erstes gemeinsames Projekt sei bereits das Stadion in Genf.

Die NÖ HYPO BAUPLAN ist eine 100 prozentige Tochter der Hypo-Landesbank und Schwestergesellschaft der NÖ Hypo Leasingges.m.b.H. Ihr stehen damit nicht nur die eigenen Mitarbeiter zur Verfügung, sondern auch die im Konzern tätigen Fachleute. Von der NÖPLAN, die vermutlich mit der Eröffnung des Landesmuseums voll aufgelöst wird, werden zehn Mitarbeiter übernommen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK