Schnelligkeit und Wettbewerbsvorteile für Österreichs Einkaufschefs durch neue Telekommunikationslösungen

Krems (OTS) - Am 18.November beginnt ein international besetztes Seminar für Österreichs Einkaufsleiter, veranstaltet von der Abteilung für Telekommunikation, Information und Medien.

In drei Tagen werden Angehörige dieses Berufsstandes über die rapiden Veränderungen im Einkauf und Beschaffungsmangagment durch den Einsatz der neuen Medien vertraut gemacht. Begriffe wie E-Commerce oder Homepage, werden für den Einsatz im Alltag erklärt. In Arbeitsgruppen will man sich unter anderem mit folgenden Themenkreisen auseinandersetzen: · Internet, Intranet im Einkauf · Strategische Lieferantenpartnerschaften · Einkaufskooperationen mittelständischer Unternehmen · Internationales Beschaffungsmarketing · Effizientes C-Teile Mangement

Was bis dato noch zentral organisiert wurde, wird durch die Vernetzungen dezentral abgewickelt werden. Erstmals spricht der Leiter des Purchasing Research Instituts aus Phönix, Arizona, Phil Charter, in Österreich. Ein weiterer international renommierter Vortragender ist Jörg Wenzel, Kabinettchef von Martin Bangemann in Brüssel. Er wird den österreichischen Unternehmen seine Strategien vorstellen, wie sie durch den Einsatz modernster Technologien im globalen Wettbewerb konkurrenzfähig bleiben können.

Die Chancen der Telekommunikationstechnologien für unsere Wirtschaft werden vom Leiter des Forschungszentrums Seibersdorf, Herrn Prof. Koch und Dr. Günther von der Donau-Universität Krems beleuchtet. Daß es neben der Technik auch noch andere Einflußfaktoren für die Beschaffung gibt, wird Univ.-Prof. Dr. Engelbert Dockner mit den Auswirkungen der Asienkrise auf europäische Unternehmen aufzeigen.

Rückfragen & Kontakt:

Öffentlichkeitsarbeit und Marketing,
Tel. 02732 893 2258, Fax 02732 893 4258,
E-Mail cleven@donau-uni.ac.at

Dr. Ulrike Cleven,

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS