Verführungen Plakate aus Österreich und Deutschland von 1914 bis 1945

Wien (OTS) - In einem Streifzug durch die österreichische und deutsche Plakatgeschichte zeigt die Ausstellung "Verführungen" die Entwicklung eines Mediums, das die visuelle Kultur unseres Jahrhunderts maßgeblich bestimmte. Mehr als 280 Exponate vermitteln dem Besucher die politischen Ideologien und Rollenbilder, die Schönheitsideale und Modetrends der bewegten Jahrzehnte zwischen 1914 und 1945 und machen ihn mit den Gestaltungsprinzipien der Plakate vertraut. Neben politischer Propaganda und Produktwerbung zeigt die Plakatschau die Verwendung künstlerischer Bildsprachen vom Expressionismus bis zur Neuen Sachlichkeit und den Einsatz der Fotomontage. Die Exponate sind Highlights aus den Plakatsammlungen der Kunstbibliothek Berlin, des Museums für Kunst und Gewerbe in Hamburg, der Österreichischen Nationalbibliothek und des Österreichischen Theatermuseums, die erstmals in Wien in einem repräsentativen Überblick zu sehen sind.

Dauer: 13. November 1998 - 31. Jänner 1999,
Öffnungszeiten: Di - So 10:00 - 17:00, Mi 10:00 - 21:00 Eröffnung: 12. November 1998, 19:00
Pressecocktail und Presseführung: 12. November 1998, 17 Uhr Führungen: jeden Mittwoch um 14:30 und nach Vereinbarung unter Tel. 01/512 88 00*20

Pressekontakte:

Österreichische Nationalbibliothek: Claudia Karolyi,
Tel 01/534 10-216, Fax 01/534 10-214, e-mail: karol@grill.onb.ac.at

Österreichisches Theatermuseum: Reinhild Messner,
Tel 512 88 00, Fax 512 88 00-45, e-mail: r-messner@othm.org

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS