Skimiete: der aktuelle Wintertrend Snowell Ski & Board Rental prognostiziert massive Zuwächse

Wien (OTS) - Snowell, der größten Anbieter von Qualitätsskimiete, rechnet damit, daß im kommenden Winter bereits jeder 5. Wintersportler auf Österreichs Pisten mit Mietmaterial unterwegs sein wird. Dies entspricht in etwa einer Verdoppelung des Geschäftsvolumens gegenüber dem Vorjahr.

Skimiete hat sich in den letzten drei Saisonen zum Hit entwickelt. Strenge Qualitätsrichtlinien, innovative EDV-Systeme, einfache Buchungsmöglichkeiten, attraktive Preise und eine Vielzahl neuer Sportgeräte haben zur Entwicklung dieses Trends beigetragen. Einen weiteren Nachfrageschub werden Kooperationsverträge zwischen Snowell und großen Automobilclubs, Verkehrsträgern und internationalen Reiseveranstaltern verursachen.

Nach anfänglicher Skepsis sieht nun auch die Skiindustrie den Bereich Skimiete als wesentlichen zusätzlichen Absatzmarkt.

Snowell-Betriebe vermieten derzeit an 120 Standorten in Österreich, Deutschland, Tschechien und den USA Skier, Boards, Trendsportgeräte und Zubehör. Sie verfügen über ein Volumen von rund 60.000 Miet-Geräten, sichern in Österreich während der Wintersaison gut 300 Arbeitsplätze und setzen allein mit Skimiete ca. 180 Millionen Schilling um.

Neben dem Bereich Skimiete hat Snowell, ein Dienstleistungsunternehmen mit Sitz in Vaduz (Liechtenstein), die weltweit größte Internet-Plattform zum Thema Wintersport aufgebaut. Unter www.snowell.com findet der Interessierte alles über Wintersportgebiete, Skikurse, Skimiete und Unterkünfte. Buchungen können via Email direkt an die Betriebe oder an die Snowell-Reservierungszentrale gerichtet werden.

Snowell ist außerdem Mitglied der Vermarktungsgesellschaft "Rentasport International". Sie vereint die größten Ski-Mietorganisationen im europäischen Alpenraum und verfügt über mehr als 400 Standorte.

Ein Snowell-Vorteilsclub ist in Gründung.

Rückfragen & Kontakt:

Ulrike Kinz
Kinz-PR
Tel. +43/(0)1/ 533 38 55,
FAX DW 50,
Email: ukinz@vtour.vienna.at

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS