Schrottpreise-fallen ins Bodenlose

Hochleitner: "Die Lage bei Stahlschrott ist schlichtweg katastrophal"

Wien (pwk) - Der seit Juli 1998 herrschende Preisverfall bei
Schrott setzt sich auch im November weiter fort. Die schwierige Situation der Europäischen Stahlerzeuger führt nicht nur zu Preisreduzierungen, sondern zwingt die Unternehmen bereits dazu, ihre Produktion zurückzunehmen. "Die Lage bei Stahlschrott ist schlichtweg katastrophal", stellt Walter Hochleitner, Vorsteher des Bundesgremiums des Sekundärrohstoffhandels in einer Aussendung der Wirtschaftskammer Österreich fest. ****

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Manfred Kandelhart
Tel: 01-50105-3352

Wirtschaftskammer Österreich

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK