SKW Trostberg AG: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Trostberg (ots-Ad hoc-Service)

SKW-Konzern
Zwischenbericht Januar - September 1998

Unterjährige Ertragsprognosen weitgehend bestätigt
Für 1999 verhaltener Optimismus

Der Konzernumsatz ging in den ersten drei Quartalen 1998 im Vergleich zum Vorjahr um 3,5 % auf 4.057 Mio DM zurück. Akquisitionen und Desinvestitionen hielten sich dabei die Waage. Währungsveränderungen glichen sich weitgehend aus und hatten keinen Einfluß auf Umsatz und Ergebnis. Das Ergebnis der Betriebstätigkeit stieg um 14 % von 301 Mio DM auf 344 Mio DM; das Ergebnis vor Ertragsteuern um 19,2 % auf 267 Mio DM (Vorjahr: 224 Mio DM). Der Umsatz des Bereichs Naturstoffe verringerte sich infolge von Desinvestitionen bei einem bis auf das Salzgeschäft guten Geschäftsverlauf um 2,5 % auf 1.184 Mio DM (Vorjahr: 1.214 Mio DM). Das Ergebnis der Betriebstätigkeit war von Kosteneinsparungen durch die weitgehend umgesetzte Restrukturierung begünstigt und erhöhte sich um ein Drittel auf 110 Mio DM (Vorjahr: 83 Mio DM). Der Bereich Chemie profitierte in der Metallchemie von der anhaltend guten Stahl und Gießereikonjunktur, spürte ansonsten jedoch die sich leicht abkühlende Chemiekonjunktur und die unverändert schwache Marktverfassung für Harnstoffdünger. Der Bereichsumsatz lag mit 988 Mio DM um 6,2 % unter dem letztjährigen Wert (1.053 Mio DM). Durch die verstärkte Ausrichtung auf margenstärkere Produkte blieb das Ergebnis der Betriebstätigkeit mit 62 Mio DM jedoch auf Vorjahresniveau. Im Bereich Bauchemie konnte der günstige Geschäftsverlauf in Europa und Amerika die Einbußen in Fernost nicht vollständig ausgleichen. Der Bereichsumsatz lag mit 1.885 Mio DM um erwartete 2,7 % unter Vorjahr. Das Ergebnis der Betriebstätigkeit (nach Goodwill-Abschreibung) verbesserte sich - begünstigt durch Veräußerungsgewinne aus Portfoliobereinigungen - um 11 % auf 172 Mio DM (Vorjahr: 155 Mio DM). Das Investitionsvolumen lag mit 276 Mio DM erneut über Vorjahr (267 Mio DM). Die Zahl der Mitarbeiter stieg um 234 auf 14.318; der inländische Beschäftigungsanteil sank im Konzern auf 38 %. Für das Gesamtjahr 1998 rechnen wir mit einem Umsatz von rund 5,3 Mrd DM. Das Ergebnis der Betriebstätigkeit wie auch das Ergebnis je Aktie werden sich gegenüber dem Vorjahr weiter erhöhen und unsere unterjährigen Prognosen weitgehend bestätigen. Für 1999 sieht SKW Anlaß für verhaltenen Optimismus, wenngleich im Vergleich zum laufenden Geschäftsjahr ein noch schwierigeres Umfeld erwartet wird.

Ende der Mitteilung ------------------------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/02