Pressekonferenz am 17. November 1998 AK: Verstöße bei Lebensmitteln wirksamer bekämpfen

Wien (OTS) - Falsch gekennzeichnetes Obst, Listerien in
Rohfischen oder nachgemachte Produkte - solche Verstöße gegen das Lebensmittelgesetz werden zwar bestraft, aber tatsächlich ist die Rechtsdurchsetzung zu wenig wirksam, kritisieren die AK Konsumentenschützer. Die AK hat dagegen ein Forderungsprogramm entwickelt.

Dr Harald Glatz, Leiter der Abteilung Konsumentenpolitik, AK Wien
DI Heinz Schöffl, Lebensmittelexperte, Abteilung Konsumentenpolitik, AK Wien

Dienstag, 17. November 1998, 10.00 Uhr
AK Wien, Hauptgebäude, Zimmer 400, 4. Stock
4., Prinz Eugen-Straße 20-22

Wir würden uns sehr freuen, eine Vertreterin oder einen Vertreter Ihrer Redaktion bei dieser Pressekonferenz begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

Presse Doris Strecker
Tel.: (01)501 65-2677

AK Wien

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW/AKW