Klimaschutz im öffentlichen Beschaffungswesen

Seminar der umweltberatung in Amstetten

St.Pölten (NLK) - Am Mittwoch, 11. November, veranstaltet "die umweltberatung" im Amstetten ein Seminar unter dem Titel "Klimaschutz im öffentlichen Beschaffungswesen - Leitlinien für eine Ökologisierung der gemeindeeigenen Verwaltung". Grundlagen der Veranstaltung, die sich an Gemeindebedienstete und andere Personen richtet, die mit der Beschaffung in öffentlichen Einrichtungen beauftragt sind, bilden die Leitlinien für ein ökologisches Beschaffungswesen, die vom Umweltministerium als Hilfsmittel und zur Orientierung herausgegeben wurden. Diese Leitlinien existieren im besonderen für die Bereiche Büromaterial und -geräte, Wasser, Energie, Reinigung, Verkehr und Fuhrpark, Abfall, Küche und Kantine.

Öffentliche Einrichtungen haben einen großen Einfluß auf die Entwicklung innovativer und umweltschonender Produkte und Dienstleistungen. In den Verwaltungen der Städte, Gemeinden, Länder und Ministerien arbeiten viele engagierte MitarbeiterInnen an der umweltgerechten Gestaltung des Beschaffungswesens. Die erfolgreichen Beispiele und Erfahrungen aus diesem Bereich sollen neben den rechtlichen Rahmenbedingungen bei diesem Seminar ausgetauscht werden.

Die Seminargebühr beträgt 800 Schilling, nähere Informationen und Anmeldung bei der "umweltberatung" Mostviertel unter der Telefonnummer 07472/61486, Franziska Simmer.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2175

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK