edel music AG: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Ad-hoc Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich=

Hamburg (ots-Ad hoc-Service)

ede music AG:

  • Neunmonatszahlen: Umsatzplus 29,1 %, Ergebnisplus 159,5 %
  • Prognosen für 1998 werden übertroffen
  • Weichen für Wachstum im kommenden Geschäftsjahr bereits gestellt
  • Einstieg ins Kinderprogramm

Die edel music AG, Hamburg, größter unabhängiger Musikproduzent Deutschlands, hat in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres ein deutliches Umsatz- und Ertragswachstum erzielt. Nach den Worten des Vorstandsvorsitzenden der Gesellschaft, Michael Haentjes, konnte sich das Full-Service Musikunternehmen mit stark internationaler Ausrichtung erneut erfolgreich vom Branchentrend abheben.

In einem insgesamt rückläufigen Markt hat edel den Umsatz von 141,2 Mio. DM im Vorjahr um 29,1 % auf 182,3 Mio. DM in den ersten drei Quartalen 1998 gesteigert. Hierzu haben vor allem die internationalen Chart-Erfolge der edel-Top Acts beigetragen. Auch das Ergebnis entwickelte sich positiv. Der EBIT, der im vergleichbaren Vorjahreszeitraum nach US-GAAP bei 1,8 Mio. DM lag, konnte mit7,5 Mio. DM mehr als vervierfacht werden und liegt damit innerhalb der Planung. Dies ist insbesondere auf die sich verbesserende Ertragsentwicklung der ausländischen Niederlassungen zurückzuführen, die nach Anlaufverlusten das Konzern ergebnis deutlich geringer als im Vorjahr belasten.

Aufgrund des dynamischen Wachstums hat edel auch die personellen Kapazitäten - insbesondere im Ausland und im Fertigungsbereich -verstärkt. Die Zahl der Mitarbeiter erhöhte sich per 30.9 weltweit von 431 um 11,8 % auf 482.

Auch nach dem Stichtag wurde der Wachstumstrend fortgesetzt. edel bedient seit Oktober 1998 zusätzlich das attraktive Segment Kinder und Jugendentertainment. Bereits die erste Staffel einer Hörspiel-und Videoreihe zu "Sailor Moon", der erfolgreichsten Zeichentrickserie auf RTL-2, wurde ein voller Verkaufserfolg. Der Erwerb von Rechten an einem umfangreichen Musikkatalog für die wichtigsten europäischen Länder bietet edel weitere interessante Vermarktungspotentiale. Bereits im Oktober 1998 hatten edel-Künstler mit 40 mal Gold und 6 mal Platin mehr Auszeichnungen erhalten als im Gesamtjahr 1997.

Nach den Worten Haentjes' gehe man davon aus, die anläßlich der Börseneinführung in den Neuen Markt für 1998 prognostizierten Zielgrößen für Umsatz (251 Mio. DM) und EBIT (17,6 Mio. DM) zu erreichen oder sogar zu übertreffen. Die erfolgreiche Plazierung der edel-Aktien Anfang September bedeutete für die Gesellschaft - nach Ausübung des Greenshoe - einen Mittelzufluß von 70,3 Mio. DM.

Auf Basis dieser soliden Kapitalausstattung (Eigenmittelquote:
37,4 %) wurden nun auch schon die Weichen für das Wachstum im kommenden Jahr gestellt. So werden im Januar 1999 eigene Gesellschaften in Belgien und den Niederlanden eröffnet und die italienische Niederlassung wird ausgebaut. Darüber hinaus sind zusätzliche Kapazitäten in der CD-Fertigung sowie die Produktionsaufnahme von DVDs (Digital Versatile Discs) deren Markteinführung unmittelbar bevorsteht, geplant.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI