Bauer begrüßt Offensive gegen sexuelle Gewalt an Kindern in NÖ

Niederösterreich, 7.11.98 (NÖI) Das von LHStv. Liese Prokop präsentierte Maßnahmenpaket enthält einen ganz besonders wichtigen Punkt: Nämlich die kostenlose Vertretung von Opfern sexuellem Mißbrauchs - ein Vertrag mit der NÖ-Rechtsanwaltskammer, den bereits 60 Rechtsanwälte unterschrieben haben. ****

"Hier ist ein wesentlicher Grund - nämlich die finanzielle Belastung, die durch eine Rechtsvertretung entsteht -
ausgeschaltet worden. Denn gerade die hohen Rechtsanwaltskosten
sind es oft, die die gerichtliche Verfolgung eines Täters verhindern, weil sich die Opfer neben ihrer Scham über das an
ihnen verübte Verbrechen, auch noch schämen, sich die Kosten des Rechtsanwalts nicht leisten zu können", betont die Weinviertler VP-Nationalratsabgeordnete und NÖ-Frauenchefin Rosemarie Bauer.

Ebenso begrüßenswert sind der Ausbau der Kinderschutzzentren und die Einrichtung von Kinderschutzgruppen in Krankenhäusern mit eigenen Kinderabteilungen, wo Mediziner, Psychologen und Sozialarbeiter zur Betreuung von Mißbrauchsopfern zur Verfügung stehen.
- 2 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI