Infomatec AG: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Augsburg (ots-Ad hoc-Service) - Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich=

Die Infomatec Integrated
Information Systems AG, Augsburg, gibt eine Beteiligung von 51 Prozent an der Firma IGEL GmbH in Augsburg bekannt.

Die IGEL GmbH ist seit Jahren mit der Entwicklung und dem Vertrieb von sogenannten X-Terminals beschäftigt, die vorwiegend im Umfeld von großen Unix-Installationen eingesetzt werden. IGEL verfügt derzeit über eine Installationsbasis von ca. 5.000 Systemen, die vor allem über den Kooperationspartner Siemens AG vertrieben werden. Die Infomatec AG wird die IGEL GmbH als eigenständiges Entwicklungslabor unter dem Namen Infomatec- Igel-Labs GmbH weiterführen. Gleichzeitig damit kündigt Infomatec die Betriebssystemplattform Java Network Technology (JNT) an. Infomatec wird gemeinsam mit Igel-Labs dieses zukunftsweisende Betriebssystem, das vor allem für sogenannte Thin-Clients und NC (Netzwerk-Computer) designed wurde, weiterentwickeln. Das netzwerkfähige Produkt, das JAVA komplett unterstützt, ist ab sofort verfügbar und lauffähig auf allen gängigen Prozessoren. Derzeit sind weltweit nur wenige Hersteller mit einer vergleichbaren und einsatzbereiten Technologie am Markt.

Infomatec sieht Java Network Technology als Integrationsplattform für große Internetanwendungen. Bis zum Jahr 2000 wird Infomatec rund um JNT eine komplette Produktpalette für internetbasiertes Computing anbieten. Konkret geplant sind einWeb-Telefonie-Kit für JNT, das Internet-Serve-Stations und sogenannte Screen- Phones für Internetbetrieb auf JNT-Basis ermöglicht. Weiterhin arbeitet die Infomatec-IGEL-Labs GmbH an der Fertigstellung einer Set-Top-Box, um auf das Internet über herkömmliche Fernsehgeräte zugreifen zu können. JNT läuft auf dieser Set-Top-Box und ermöglicht E-Mail-Nutzung, Homeshopping und Homebanking über Fernsehgeräte durchzuführen. JNT wird von Sun Microsystems unterstützt, so daß auch andere Firmen JAVA-Programme auf JNT zur Verfügung stellen können.

Die Plattformunabhängigkeit und systemübergreifenden Einsatzmöglichkeiten eröffnen JNT vielfältige Zukunftschancen: So kann z.B. eine komplette Hausverwaltung - inkl. Alarmanlagensicherung, Stromabrechnung oder Heizungs- kontrolle -von dem Betriebssystem durchgängig gesteuert werden. Die Ausgabe der Daten auf verschiedenen Endgeräten ist ebensowenig ein Problem wie die Verknüpfung mit Telefon- und Faxgeräten.

Die Infomatec AG rechnet in den nächsten zwei Jahren weltweit mit dem Absatz von mehreren Tausend JNT-Lizenzen.

Ende der Mitteilung

Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI