88.6 Exklusivbericht

88,6 Der Musiksender warnt: Verschärfte Vignettenkontrollen im Raum Wien - jeder 20. fährt "ohne" - Besondere Vorsicht auf der Südosttangente

Wien (OTS) - Jeder 20. Autofahrer ist auf den Autobahnen und Schnellstraßen im Raum Wien und besonders auf der Südosttangente ohne Vignette unterwegs. Im Raum Wien wird derzeit schärfer kontrolliert, bestätigte ÖSAG-Vorstandsdirektor Franz Lückler gegenüber 88.6 Der Musiksender.

An die 100 Millionen Schilling jährlich entgehen der ÖSAG, der Autobahn- und Schnellstraßen AG, durch bisher laxe Kontrollen auf den Autobahn- und Schnellstraßen im Wiener Raum.

Spezielle Vignettenkontrollen gibt es zwar nicht, aber bei den Routine-Verkehrskontrollen an den Auf- und Abfahrten vor allem der Tangente achtet die Polizei seit Herbstbeginn besonders auf das Pickerl. Fehlt es dann auf der Windschutzscheibe, wird der doppelte Kaufpreis fällig, also 1.100 Schilling.

Gesamtösterreichisch erwartet sich die ÖSAG aus diesen Bußgeldern für heuer Einnahmen von rund 90 Millionen Schilling. Wer heuer noch ungestraft ohne Vignette gefahren ist war, sollte sich eine vom Nikolaus wünschen: Ab 1. Dezember ist das neue Pickerl gültig. Die Farbe der Autobahn-Vignette 1999: blau, der Preis bleibt gleich: öS 550,--.

Rückfragen & Kontakt:

88.6 Der Musiksender,
Tel.: 01/360 88 DW 150 Chef v. Dienst

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS