GTS veröffentlicht die Ergebnisse für das dritte Quartal 1998

McLean, Virginia (ots-PRNewswire) - Höhepunkte des dritten Quartals 1998

Zusammengelegte Quartalseinnahmen(A) von 107 Millionen Dollar, ein Plus von 70 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, ein Plus von 12 Prozent im Vergleich zum zweiten Quartal 1998

Zusammengelegte wiederkehrende Quartalserträge(B) von 14,4 Millionen Dollar gegenüber 1,8 Millionen Dollar im dritten Quartal 1997

Hermes Europe Railtel von GTS Carrier Services verbucht 6,9 Millionen Dollar an Erträgen(B) im dritten Quartal 1998

Die vor kurzem durchgeführte Akquisition von Ebone führt zu 7,4 Millionen Dollar an Einnahmen und 3,5 Millionen Dollar an Erträgen(B) auf eigenständiger Basis

Global TeleSystems Group Inc. (Nasdaq: GTSG) veröffentlichte heute die Ergebnisse für das dritte Quartal 1998. Die konsolidierten Einnahmen im dritten Quartal 1998 betrugen 63,8 Millionen Dollar, ein deutlicher Zuwachs im Vergleich zu 12,9 Millionen Dollar im dritten Quartal 1997. Der Anteil der Erträge(Verluste) der Unternehmungen war (3,5) Millionen Dollar im dritten Quartal 1998 im Vergleich zu (8,1) Millionen Dollar im dritten Quartal 1997.

Der Nettoverlust im dritten Quartal 1998 betrug (37,5) Millionen Dollar im Vergleich zu (48,2) Millionen Dollar im dritten Quartal 1997. Der Verlust im gerade vergangenen Quartal wurde erhöht durch die wirtschaftlichen Zustände in Rußland, die zu Devisenverlusten und weiteren Kosten führten. GTS hatte einmalige konsolidierte Kosten in Höhe von 13,1 Millionen Dollar im dritten Quartal 1998, die sich auf die Anteile von GTS an CIS beziehen. Der Nettoverlust je Aktie sank auf (0,62) Dollar im dritten Quartal 1998 im Vergleich zu (1,34) Dollar im dritten Quartal 1997.

Gerald W. Thames, Vice Chairman, President und Chief Executive Officer von GTS, sagte: "Mit unserer Gesamtleistung sind wir sehr zufrieden in diesem vergangenen Quartal, das einen neuen Beginn für GTS darstellte. Zusätzlich zu unserer betrieblichen Leistung investierten wir ungefähr 572 Millionen Dollar, um unseren Zugang zu den westeuropäischen Endbenutzerdienstleistungen zu beschleunigen. Wir haben nach Geschäftszweigen restrukturiert, um schneller und effektiver auf diese Märkte zu kommen. Außerdem haben wir Topmanager damit beauftragt, unsere neuen GTS Access Services und GTS Business Services zu leiten - westeuropäische Geschäftszweige."

"Wir verfolgen weiterhin unsere westeuropäische Strategie", sagte Thames. "Unser Ziel besteht darin, in den nächsten zwei Jahren in 50 Städten präsent zu sein, da wir planen, den Unternehmen Breitbandtelekommunikationsdienstleistungen auf der Grundlage des Internet Protokolls anzubieten sowie weitere lokale und Ferntelekommunikationsdienstleistungen auf paneuropäischer Basis."

Zusammengelegte Ergebnisse der GTS Gruppe

Auf konsolidierter Gruppenbasis betrugen die Gesamteinkünfte 107 Millionen Dollar im dritten Quartal 1998, ein Plus von 70 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die konsolidierten Gruppeneinnahmen stiegen um 12 Prozent von 95,3 Millionen Dollar im zweiten Quartal 1998.

Die zusammengelegten wiederkehrenden Firmenerträge(B) lagen bei 14,4 Millionen Dollar im dritten Quartal 1998 im Vergleich zu 1,8 Millionen Dollar im dritten Quartal 1997 und zu 9,1 Millionen Dollar im zweiten Quartal 1998. Im gerade vergangenen Quartal hatte GTS auf konsolidierter Basis nicht wiederkehrende Kosten von 16,9 Millionen Dollar aufgrund von Verlusten wegen der wirtschaftlichen Zustände in Rußland.

Ergebnisse von GTS Carrier Services

Der Geschäftszweig GTS Carrier Services, einschließlich Hermes Europe Railtel (HER) und Ebone, brachte 27 Millionen Dollar an Einnahmen im dritten Quartal 1998, ein Zuwachs von 140 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal 1998. Dieser Geschäftszweig brachte 6,9 Millionen Dollar an Erträgen(B) im vergangenen Quartal im Vergleich zu (0,6) Millionen Dollar im zweiten Quartal 1998.

Ende September 1998 umfaßte das HER Netzwerk 14 Städte:

London, Paris, Brüssel, Antwerpen, Rotterdam, Amsterdam, Frankfurt, Zürich, Genf, Düsseldorf, Stuttgart, München, Mailand und Straßburg. Durch das Hinzukommen mehrerer neuer Routen im dritten Quartal 1998 beinhaltet das Netzwerk nunmehr vier selbstheilende Ringe und bietet zwei und im Fall von London und Amsterdam - drei verschiedene Routen in alle Städte im Netzwerk (bis auf eine). Am 30. September 1998 hatte HER 48 Kunden, die das HER Netzwerk nutzen und Rücklagen von -kumulativen vertraglichen Einnahmen in Höhe von - 257,3 Millionen Dollar, ein Plus im Vergleich zu 168,4 Millionen Dollar am Ende des zweiten Quartals 1998. Am 31. Oktober 1998 betrugen die Rücklagen von HER 275 Millionen Dollar.

Wie zuvor angekündigt, wurde die Akquisition des 75%igen Anteils an Ebone A/S, einem erstrangigen Internet-Serviceanbieter, der hauptsächlich europäischen Internet-Serviceanbietern Großhandelstransportleistungen bietet, am Ende des zweiten Quartals 1998 abgeschlossen. Im dritten Quartal 1998 erreichte Ebone Einnahmen von 7,4 Millionen Dollar und Erträge(B) von 3,5 Millionen Dollar auf eigenständiger Basis.

Außerdem hat HER angekündigt, daß die Firma bereits Dense Wavelength Division Multiplexing (DWDM) in fünf Ländern installiert hat: Belgien, Großbritannien, Deutschland, Frankreich und Holland. DWDM wird gegenwärtig im übrigen Netzwerk hinzugefügt. Das über 40 Kanäle verfügende System bringt einen bedeutenden Kapazitätszuwachs ins Netzwerk und erhöht den Durchsatz eines Fiberpaares um das 40fache von 2,5 Gigabits pro Sekunde auf 100 Gigabits pro Sekunde.

GTS Business Services - Westeuropäische Ergebnisse

Die zusammengelegten Einnahmen von GTS Business Services (Westeuropa) wuchsen auf 6,7 Millionen Dollar im dritten Quartal 1998, ein Plus von 97 Prozent im Vergleich zum dritten Quartal 1997. Der Geschäftszweig, der jetzt ausschließlich aus GTS Monaco Access besteht, veröffentlichte zusammengelegte Erträge(B) von (0,8) Millionen Dollar. NetSource Europe ASA wird zu diesem Geschäftszweig stoßen, falls die Firma nach sorgfältiger Prüfung und der Erfüllung weiterer Bedingungen erworben wird.

Ergebnisse von GTS Access Services

Die zusammengelegten Einnahmen von GTS Access Services wuchsen auf 4,4 Millionen Dollar im dritten Quartal 1998, ein Plus von 22 Prozent im Vergleich zum dritten Quartal 1997. Der Geschäftszweig, der jetzt ausschließlich aus den mitteleuropäischen Aktivitäten von GTS besteht, brachte zusammengelegte Erträge(B) von 0,2 Millionen Dollar. Außerdem werden die Ergebnisse vom zuvor von GTS angekündigten westeuropäischen Competitive Local Exchange Carrier (CLEC) in diesem Geschäftszweig berücksichtigt werden.

GTS Business Services Ergebnisse von CIS

Der Geschäftszweig GTS Business Services - CIS (inkl. Sovintel, Sovam, TeleRoss und TCM) trug weiterhin beträchtlich zu den zusammengelegten finanziellen Ergebnissen der GTS Gruppe im dritten Quartal 1998 bei trotz der Störungen auf dem russischen Markt. Insgesamt wurden die Leitungen von CIS 132,5 Millionen Minuten(C) lang im dritten Quartal 1998 in Anspruch genommen, ein Zuwachs von 29 Prozent im Vergleich zum dritten Quartal 1997.

GTS Business Services - CIS verbuchte zusammengelegte Einnahmen von 55,9 Millionen Dollar im dritten Quartal 1998 gegenüber 44,2 Millionen Dollar im dritten Quartal 1997, ein Zuwachs von 26 Prozent. Auf wiederkehrender Basis brachte dieser Geschäftszweig weiterhin zusammengelegten operativen Cashflow, da die zusammengelegten Erträge(B) im dritten Quartal 1998 29 Prozent der zusammengelegten Einnahmen betrugen, in Plus von 25 Prozent im Vergleich zu den Einnahmen im dritten Quartal 1997. Einschließlich der einmaligen Kosten waren die Erträge(B) im vergangenen Quartal 11,4 Millionen Dollar. Die wiederkehrenden Ertragsgewinnprozentsätze sanken um einen Prozentpunkt von 30 Prozent im zweiten Quartal 1998, wodurch die wirtschaftlichen Zustände in Rußland wiedergegeben wurden.

GTS Mobile Services - CIS

Im dritten Quartal 1998 wurden die drahtlosen Unternehmungen von GTS 23,2 Millionen Minuten lang in Anspruch genommen, ein Zuwachs von 100 Prozent im Vergleich zum Quartal des Vorjahres. Die Anzahl der aktiven Teilnehmer dieser Unternehmungen war am 30. September 1998 25.166, ein beträchtlicher Zuwachs im Vergleich zu 14.907 Teilnehmern am Ende des dritten Quartals 1997 und im wesentlichen gleichbleibend im Vergleich zum zweiten Quartal 1998.

Die zusammengelegten Einnahmen von GTS Mobile Services - CIS wuchsen auf 13,2 Millionen Dollar im dritten Quartal 1998, ein Zuwachs von 19 Prozent im Vergleich zum dritten Quartal 1997. Dieser Geschäftszweig hatte zusammengelegte wiederkehrende Erträge(B) als Prozentsatz der zusammengelegten Einnahmen in Höhe von 19 Prozent im dritten Quartal 1998 im Vergleich zu 26 Prozent im dritten Quartal 1997. Die Ertragsgewinnprozentsätze im dritten Quartal 1998 sanken in der Folge gegenüber den 27 Prozent im zweiten Quartal 1998 hauptsächlich aufgrund der Abnahme der Einnahmen im dritten Quartal 1998. Außerdem hatte dieser Geschäftszweig im dritten Quartal 1998 eine Reduktion um 0,12 Dollar bei den durchschnittlichen drahtlosen Tarifgebühren hinzunehmen im Vergleich zum dritten Quartal 1997 sowie signifikante Abnahmen bei den Handset- und Aktivierungsgewinnen.

Die Leistungen von GTS Mobile Services - CIS wurden im dritten Quartal 1998 negativ beeinflußt durch die wirtschaftlichen Bedingungen in ihrem Marktumfeld, das generell stärker beeinflußt wurde als das von Moskau. Die Firma wird die Situation vor dem Hintergrund der andauernden politischen und wirtschaftlichen Instabilität weiter im Auge behalten.

Diese Presseveröffentlichung beinhaltet zukunftsbezogene Aussagen, die Risiken und Unwägbarkeiten enthalten. Obwohl die Firma glaubt, daß ihre in solchen zukunftsbezogenen Aussagen wiedergegebenen Erwartungen auf vernünftigen Annahmen beruhen, kann keine Garantie gegeben werden, daß solche Prognosen auch eintreffen. Alle zukunftsbezogenen Aussagen müssen vor dem Hintergrund bewertet werden, daß die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse sich von solchen Prognosen beträchtlich unterscheiden können, und zwar unter anderem aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder gesetzlichen Änderungen in den Märkten, auf denen GTS aktiv ist, von Wettbewerbsentwicklungen oder von im Firmengeschäftsplan inhärenten Risiken. Die Leser werden in diesem Zusammenhang verwiesen auf die Unterlagen, die GTS bei der Securities and Exchange Commission eingereicht hat, besonders auf die aktuellsten Berichte, die aufgrund des Securities Exchange Act von 1934 eingereicht wurden, und die Zulassungserklärungen, die aufgrund des Securities Act von 1933 eingereicht wurden. Diese Unterlagen bezeichnen wichtige Risikofaktoren.

Auszug aus der konsolidierten Betriebsbilanz

(Beträge in Millionen Dollar außer den Angaben je Aktie)

Drei Monate Ende Neun Monate Ende
30. September 30. September
1997 1998 1997 1998

Einnahmen, netto
12,9 63,8 30,2 117,3

Aufwendungen für Einkünfte
15,4 38,8 28,3 82,0

Bruttogewinn
(2,5) 25,0 1,9 35,3

Betriebsausgaben:
Verkauf, allgemeine und Verwaltungskosten
22,4 30,6 46,2 75,2

Betriebsausgaben, weitere
2,5 12,2 5,9 19,1

Betriebsausgaben, gesamt
24,9 42,8 52,1 94,3

Abschreibung für Wertverminderung
1,7 0,0 1,7 0,0

Nettoanteil an (Verlusten)/Gewinnen der Unternehmungen
(8,1) (3,5) (18,2) 4,1

Betriebsverlust
(37,2) (21,3) (70,1) (54,9)

Weitere Ausgaben:
Zinsen, netto (10,8) (8,2) (15,8) (24,5)

Devisenverluste
(0,1) (7,3) (1,1) (10,3)

Weitere Ausgaben, gesamt
(10,9) (15,5) (16,9) (34,8)

Reinverlust vor Steuern, Minoritätsanteil und außergewöhnlichen Kosten
(48,1) (36,8) (87,0) (89,7)

Einkommensteuern
1,1 0,8 1,9 2,2

Reinverlust vor Minoritätsanteil und außergewöhnlichen
Kosten
(49,2) (37,6) (88,9) (91,9)

Minoritätsanteil
1,0 0,1 1,0 3,8

Reinverlust vor außergewöhnlichen Kosten
(48,2) (37,5) (87,9) (88,1)

Außergewöhnliche Kosten
0,0 0,0 0,0 12,7

Reinverlust (48,2) (37,5) (87,9) (100,8)

Reinverlust pro Aktie vor außergewöhnlichen Kosten
(1,34) (0,62) (2,49) (1,65)

Außergewöhnliche Kosten pro Aktie
0,00 0,00 0,00 (0,24)

Reinverlust pro Aktie
(1,34) (0,62) (2,49) (1,89)

Anzahl der durchschnittlich gewichteten Stammaktien
35,9 60,2 35,2 53,3

Betriebsstatistiken der GTS zusammengefaßt
(Finanzielle Angaben in Mio. US$, andere Parameter wie
angemerkt)
3. Qtl 1997 2. Qtl 1998 3. Qtl 1998

GTS Carrier Services
An das Netz angeschlossene Städte
(zum Ende des Zeitraums) 4 12 14

Betriebskilometer
(zum Ende des Zeitraums) 244 4.063 5.269

Anzahl der Kunden
(zum Ende des Zeitraums) 11 38 48
E1 Äquiv. installiert (zum Ende des Zeitraums)(D)
NA 576 1.209
E1 Äquiv. verkauft (bis Vertragsende)
NA 3.675 5.157
Rückstand (kumulativ) NA 168,4 257,3 Zusammengelegte Einnahmen 1,7 11,2 27,0 Zusammengelegter Bruttogewinn (0,5) 0,4 7,3 Zusammengelegte wiederkehrende
Erträge(B) (3,3) (0,6) 6,9 Zusammengelegtes
Nettoeinkommen (6,6) (12,3) (11,3) Nettoschulden/(bar) 27,9 269,4 319,8

GTS Business Services - Westeuropa
Zusammengelegte Einnahmen 3,4 7,4 6,7 Zusammengelegter Bruttogewinn 0,3 0,9 (0,3) Zusammengelegte wiederkehrende
Erträge(B) (0,3) 0,0 (0,8) Zusammengelegtes
Nettoeinkommen (0,3) (0,1) (0,6) Nettoschulden/(bar) 1,8 6,4 6,1

GTS Access Services
Zusammengelegte Einnahmen 3,6 4,4 4,4 Zusammengelegter Bruttogewinn 1,2 1,5 1,5 Zusammengelegte wiederkehrende
Erträge(B) 0,1 0,2 0,2 Zusammengelegtes
Nettoeinkommen (3,7) (0,0) (0,7) Nettoschulden/(bar) 6,7 (2,6) 2,6

GTS Business Services - CIS (inkl. Sovintel)
Minuten insgesamt (in Mio.) 103,0 135,9 132,5 Zusammengelegte Einnahmen 44,2 58,5 55,9 Zusammengelegter Bruttogewinn 18,6 28,0 27,0 Zusammengelegte wiederkehrende
Erträge(B) 10,9 17,7 16,2 Zusammengelegtes
Nettoeinkommen (0,9) 1,0 (9,1) Nettoschulden/(bar) (13,5) (1,4) 7,4

GTS Mobile Services - CIS
Minuten insgesamt (in Mio.) 11,6 23,0 23,2
Aktive Teilnehmer 14.907 25.883 25.166 Netzwerkabdeckung (in Mio. Einwohner)
9,3 11,9 11,9 Durchschnittl. Einnahmen pro Minute der Inanspruchnahme
$0,45 $0,35 $0,33 Durchschnittl. Einnahmen pro aktivem Nutzer($)
178 158 144 Zusammengelegte Einnahmen 11,1 14,4 13,2 Zusammengelegter Bruttogewinn 5,2 7,7 6,9 Zusammengelegte wiederkehrende
Erträge(B) 2,8 3,9 2,5 Zusammengelegtes
Nettoeinkommen (1,3) (1,7) (7,3) Nettoschulden/(bar) 6,6 27,3 29,7

GTS Betriebsergebnisse der Geschäftszweige,
zusammengelegt (Fortsetzung)
(Finanzielle Angaben in Mio. US$, andere Parameter wie
angemerkt)
3. Qtl 97 2. Qtl 98 3. Qtl 98

Corporate & Eliminations
Zusammengelegte Einnahmen $(1,0) $(0,7) $(0,4) Zusammengelegter Bruttogewinn (0,2) (0,1) 0,3 Zusammengelegte wiederkehrende
Erträge(B) (8,4) (12,0) (10,5) Zusammengelegtes
Nettoeinkommen (35,3) (13,1) (8,3) Nettoschulden/(bar) 119,5 (67,5) (102,3)

Sovintel (inkl. in GTS Business Services - CIS)
Einnahmen $27,9 $34,7 $32,4 Bruttogewinn 9,7 12,1 11,2 Wiederkehrende Erträge(B) 6,7 8,4 7,4 Nettoeinkommen 1,9 2,6 (1,4)

Einnahmen aller Geschäftszweige von GTS, zusammengelegt
$63,0 $95,3 $107,0 Bruttogewinn 24,5 38,3 42,6 Wiederkehrende Erträge(B) 1,8 9,1 14,4 Erträge(B) (26,5) 8,3 11,3
CAPEX 17,7 44,2 82,2 Nettoeinkommen (48,2) (26,2) (37,5)

Ausgewählte Bilanzdaten 30.09.97 30.06.98 30.09.98

konsolidiert

Bargeld $366,8 $478,0 $993,9
Schulden 502,5 683,7 1.208,5 Vermögen, Einrichtungen & Ausrüstung (brutto)
82,2 363,5 481,4 Vermögen, Einrichtungen & Ausrüstung (netto)
69,1 330,8 436,0 Aktivposten insgesamt 647,8 1.134,1 1.814,9 Aktionärskapital 57,4 257,6 350,6 Bargeld, zusammengelegt $387,6 $492,3 $997,0
Schulden 536,5 723,8 1.260,3 Vermögen, Einrichtungen & Ausrüstung (brutto)
187,1 482,2 611,7 Vermögen, Einrichtungen & Ausrüstung (netto)
150,2 426,2 541,5 Aktivposten insgesamt 737,7 1.234,3 1.933,9

(A) Die Firma berücksichtigt in dieser die Erträge betreffenden Presseveröffentlichung die ergänzenden zusammengelegten Gruppen- und zusammengelegten Geschäftszweig-Finanzdaten, da sie glaubt, daß diese Daten weiteren Einblick in die finanziellen Ergebnisse ihrer konsolidierten und nicht konsolidierten Unternehmungen verschaffen, über die GTS nichtsdestoweniger ein signifikantes Maß an operativer und das Management betreffender Kontrolle hat. Nach dieser Methode werden die Einnahmen und die Kosten der Firma zusammengelegt mit den jeweiligen Einnahmen und Kosten der Unternehmungen, die von der Firma verwaltet oder betrieben werden.

(B) Unter den mit (B) gekennzeichneten Erträgen sind die Erträge (Verlust) vor Zinsen, Steuern, Abschreibung und Amortisierung zu verstehen. Diese Erträge sind ein Maßstab für die Leistungsfähigkeit einer Firma, der üblicherweise in der Telekommunikationsindustrie verwendet wird, sollten aber nicht gesehen werden als Alternative zum Nettoeinkommen (Nettoverlust), das nach den US-amerikanischen Buchführungsgrundsätzen (GAAP) bestimmt wird als Indikator der betrieblichen Leistung, oder als Alternative zum Baraufkommen aus den betrieblichen Aktivitäten, das nach den US-amerikanischen Buchführungsgrundsätzen (GAAP) bestimmt wird als Maßstab für die Liquidität.

GTS hat mit dem dritten Quartal 1998 damit begonnen, für die dargestellten vergangenen Zeiträume ihre mit (B) gekennzeichneten Erträge neu zu definieren und neu anzugeben, indem die Devisenauswirkungen und weitere nicht operativen Einnahmen und Verluste ausgeschlossen wurden.

(C) enthält die Minuten zwischen den Tochtergesellschaften.

(D) E1 Äquivalente sind definiert als ein grenzüberschreitender geschützter Umkreis von ungefähr 500 Kilometern, 2 Mb, mit einer vertraglichen Dauer von einem Jahr.

ots Originaltext: Global TeleSystems Group, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Robert Capozzi von der Global TeleSystems Group, Tel. (USA) 703-918-4548, oder Pager (USA) 800-331-4741, Email:
bcapozzi@gtsgroup.com
Webseite des Unternehmens: http://www.gtsgroup.com

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE