Gebert/Vladyka: Stehen voll hinter der Bevölkerung von Hainburg, Wolfsthal und Berg Utl.: Sondermülldeponie - hat Pröll sein Versprechen gebrochen?

St. Pölten, (SPI) - "Die Bevölkerung von Hainburg, Wolfsthal und Berg sowie alle Anrainer entlang der B 9 zahlen die Zeche für jahrelange Versäumnisse des nö. Landesverkehrsreferenten. Bereits im Juli 1992 beschloß der Hainburger Gemeinderat eine Resolution für eine Entlastung der völlig überlasteten B 9 und für eine Realisierung der fehlenden Umfahrungen. Die Politik des Landes NÖ, auf eine etwaige Realisierung der Verbindungsspange der Ostautobahn und der Umfahrung Kittsee zu warten und damit die geforderten Umfahrungen einfach fallen zu lassen, war - und das zeigt sich heute wieder - ein falscher Schritt. Das die Menschen den Versprechungen von Landesverkehrsreferent Erwin Pröll nicht mehr vertrauen, ist klar. Die für 13. November geplanten Portestmaßnahmen finden deshalb unsere vollste Unterstützung", stellen die SP-Landtagsabgeordneten Christa Vladyka und Richard Gebert fest.****

Die geplanten, aber niemals realisierten Umfahrungen und damit die fehlende Entlastung von Hainburg, Wolfsthal und Berg gehen voll zu Lasten der verkehrsgeplagten Anrainer und sind ein Ergebnis einer völlig verfehlten Verkehrspolitik des Landes. Nun sollen sie zusätzlich durch eine von Landeshauptmann Erwin Pröll genehmigte Sondermülldeponie belastet werden. Hat hier Pröll sein Versprechen gegenüber den Anrainer gebrochen? Die Lebensqualität der Menschen -wenn man von der überhaupt noch sprechen kann - ist weiter in Gefahr. Weiters liegt für eine Entlastung - wie die geplante Anbindung der Ostautobahn an die B 50 - bis heute keine Planung, geschweige denn eine Trassenführung vor. Wo bleibt hier die Verantwortlichkeit des nö. Verkehrsreferenten LH Erwin Pröll? "Erwin Pröll als verantwortlicher Verkehrspolitiker muß endlich aufwachen und den Menschen die geforderten Entlastungen verschaffen", so die beiden SP-Politiker.
(Schluß) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200

Landtagsklub der SPÖ NÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/SPI