Muzik: ÖBB-Vorstoß für "Verkehrsverbund Neu" ist zu begrüßen

Förderung des öffentlichen Verkehrs durch Transparenz und einfache Preisgestaltung

St. Pölten, (SPI) - "Das Vorhaben der ÖBB, ab dem Jahr 2000 mit dem Projekt "Verkehrsverbund Neu" einen für ganz Österreich einheitlichen Nahverkehrstarif zu starten und damit auch eine Vereinheitlichung in Vertrieb und Abfertigung zu gewährleisten, ist sehr zu begrüßen. Dieses Vorhaben entspricht auch den Intentionen des NÖ Landtages, der sich in einem Antrag für die Vereinheitlichung der derzeit unterschiedlichen Verbund-Tarifebenen in der Ostregion ausgesprochen hat. Aufgrund der Unterschiede - Tarifebene der ÖBB, des Verkehrsverbundes Ost-Region (VOR) und des Verkehrsverbundes Niederösterreich-Burgenland - gibt es vor allem im Kurzstreckenbereich enorme Unterschiede in der Preisgestaltung und Schwierigkeiten bei der Abfertigung", stellt der Verkehrssprecher der NÖ Sozialdemokraten, Abg. Hans Muzik, fest. "Ein "Verkehrsverbund Neu" mit einem für ganz Österreich gültigen und damit überschaubaren Tarif ist überhaupt das Sinnvollste - sowohl für die Kunden, als auch für die Mitarbeiter der Verkehrsunternehmen", so Muzik abschließend. (Schluß) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200

Landtagsklub der SPÖ NÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN