GERSTBACH FORDERT KLIMT-GEDENKSTÄTTE IN DER FELDMÜHLGASSE

Klimt-Gesamtwerk im Internet präsentieren

Wien (ÖVP-Klub) - "Dank der Nachforschungen engagierter
Bürger ist nun eindeutig bewiesen, daß im Gebäude Feldmühlgasse 11 tatsächlich das letzte und einzig erhaltene Atelier des
großen Wiener Jugendstilmalers Gustav Klimt gewesen ist", hält
der Hietzinger Bezirksvorsteher Dipl.-Ing. Heinz Gerstbach
fest. "Daraus ergeben sich aus Sicht des Bezirkes fünf
Forderungen an die Kulturpolitik." *****

Im einzelnen führte Gerstbach aus:

1. Das Gebäude und der zugehörige Park müssen erhalten bleiben. Die Zusage von Planungsstadtrat Vizebürgermeister Görg, eine Schutzzone zu verordnen, ist eine ganz wichtige Hilfe dabei.

2. In dem im Volksmund als "Klimt-Villa" bezeichneten Gebäude
soll in den einstigen Atelierräumlichkeiten eine Gedenkstätte
für Gustav Klimt eingerichtet werden. Alle öffentlichen Stellen sind aufgerufen, dieses Vorhaben zu unterstützen.

3. Das Wirtschaftsministerium soll von dem Vorhaben Abstand
nehmen, das Grundstück zu verkaufen und vielmehr Gebäude und
Park an einer Institution zur Verfügung stellen, die die Klimt-Gedenkstätte betreiben soll.

4. Alternativ dazu könnte die Stadt Wien das Gebäude zwecks Errichtung einer Klimt-Gedenkstätte oder eines
Jugendstilmuseums übernehmen.

5. Die in einem Nebengebäude untergebrachte Versuchsanstalt für Datenverarbeitung soll am Ort verbleiben und mit dem Projekt
zur Erfassung des Gesamtwerkes von Gustav Klimt und dessen Präsentation im Internet auf einem eigenen "Klimt-web-Server"
in das zu schaffende Klimt-Museum einbezogen werden.

Bezirksvorsteher Gerstbach dankte allen, die sich für die
Erhaltung der Klimt-Villa und die Wiedererrichtung des Klimt-Ateliers eingesetzt haben. "Die positiven Reaktionen aus der Bevölkerung zu unserem Vorhaben stimmen mich optimistisch, daß
wir das angepeilte Ziel erreichen und in der Feldmühlgasse
schon bald eine Klimt-Gedenkstätte eingerichtet werden wird", schloß Gerstbach

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 4000/81915

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR/ÖVP-KLUB