125 JAHRE KASTNER+ÖHLER: BILANZ ÜBER HANDEL IM WANDEL

Wien (OTS) - Das Bemühen um den Kunden als Partner, Freude an Innovationen, der gelungene Mix von kaufmännischer Tradition in Verbindung mit international orientierter Unternehmensführung, und Familiensinn, sind auch heute noch die Grundlage der erfolgreichen Geschäftsphilosophie von KASTNER+ÖHLER. Über 125 Jahre Unternehmensgeschichte des größten und ältesten österreichischen Warenhauskonzerns zogen Mittwoch die Vorstände Mag. Thomas Böck, Mag. Martin Wäg und Dr. Kurt Wressnig in einer Pressekonferenz im Grazer Stammhaus von KASTNER+ÖHLER Bilanz.

KASTNER+ÖHLER wurde 1873 in Troppau gegründet. Mit der Eröffnung von KASTNER+ÖHLER in Graz entstand 1883 eines der innovativsten und heute noch bedeutendsten Einzelhandelsunternehmen Österreichs. Das Unternehmen schrieb mit der Einführung von fixen Verkaufspreisen, dem Bau des ersten "Warenhauses" im heutigen Sinn, der Gründung des ersten Postversands in Europa und der Einführung von Kreditkonten für Kunden schon in seinen ersten Jahren Handelsgeschichte. Heute setzt KASTNER+ÖHLER mit rund 1.500 Mitarbeitern, in 34 Warenhausfilialen und Sportmärkten in Österreich, Slowenien und Tschechien rund öS 3,2 Mrd. jährlich um. Der umsatzstärkste österreichische Warenhauskonzern mit insgesamt rund 85.000 m² Verkaufsfläche ist gleichzeitig auch einer der Marktführer des heimischen Sportartikelhandels. Mit den KASTNER+ÖHLER-Sporthäusern und der Fachmarktkette Gigasport, die 1995 gegründet wurde, ist der Konzern im Ranking des heimischen Sportartikelhandels mit einem jährlichen Gesamtumsatz von rd. einer Milliarde Schilling, über 250 Mitarbeitern im Verkauf und einem Marktanteil von ca. 10 % die Nummer 3.

Mit rund 7.000 m² Verkaufsfläche in Marburg, Cilli und Laibach und 60 Mitarbeitern ist Gigasport der Marktführer im slowenischen Sportartikelhandel. Im Vorjahr erschloß sich das Unternehmen mit Gigasport Prag - dem mit 3.000 m² größten und mit rd. 80 Mio. öS umsatzstärksten Sportartikel - Fachmarkt des Landes - erfolgreich den tschechischen Markt. Mit Investitionskosten von rd. 50 Mio. öS und dem Bau eines weiteren Gigasport in Prag/Pruhonice baut KASTNER+ÖHLER seine Marktführerschaft in Tschechien weiter aus. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen in Tschechien dann rund 90 Mitarbeiter. In den nächsten Jahren will Gigasport auch Brünn bzw. Pilsen oder Budweis mit Sportfachmärkten erschließen, ein dritter Prager Fachmarkt ist ebenfalls geplant.

1995 begann KASTNER+ÖHLER mit der Umstrukturierung und dem Ausbau seiner Warenhäuser und investierte rund ein Drittel, der in den letzten 10 Jahren getätigten Gesamtinvestitionen von öS 1,6 Mrd., in die Modernisierung von Standorten. Hand in Hand mit den baulichen Adaptierungen der 30 österreichischen Standorte geht auch eine Straffung bzw. Bereinigung des bestehenden Sortiments, die im nächsten Jahr abgeschlossen sein wird.

Gebührend gefeiert wird der runde Geburtstag von Österreichs ältestem und größtem Warenhauskonzern vom 6. bis 21. November 1998 mit Aktionen, Gewinnspielen, Jubiläumspreisen und Veranstaltungen an allen Standorten. Als Geburtstagsgeschenk in eigener Sache bringt der Warenhauskonzern ab 1. Februar 1999 eine Top - Variante der mit einer Auflage von 380.000 Stück erfolgreichsten Barzahlungs- und Kredit -Kundenkarte in Österreich an den Kunden.

Rückfragen & Kontakt:

KASTNER+ÖHLER
Warenhaus AG
Mag. Reingard Wimmer-Kosenburger
Tel.: 0316/870-3475,
Fax: 0316/870-3062
e-mail: Reingard_Wimmer@kastner-oehler.at

Dr. Gabriela Walsch Public Relations
Tel.: 01/532 03 32,
Fax: 01/532 03 33
e-mail: gabriela.walsch@walschpr.at

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WAL/OTS