Museum Wiener Neustadt bietet Sonderschau

Über ein Jahrhundert Steingutwaren von De Cente

St.Pölten (NLK) - Das Stadtmuseum in Wiener Neustadt nahe der Kloster- und Ausstellungskirche St. Peter an der Sperr bietet demnächst eine Sonderschau aus Steingutwaren an. Die Fabrik De Cente, von 1802 bis 1910 etabliert, ist der Mittelpunkt der Ausstellung, die zu den normalen Öffnungszeiten - Dienstag und Mittwoch 10 bis 17 Uhr, Donnerstag 10 bis 20 Uhr, Freitag 10 bis 12 Uhr und Sonntag 10 bis 16 Uhr - zu sehen ist. Die Eintrittspreise sind relativ günstig, nämlich 30 Schilling für Erwachsene; Kinder und Gruppen zahlen 20 Schilling.

Die Schau um die Steingutfabrik De Cente schöpft vor allem aus den rund 600 Mustern von Modellen, die auf den 1868 erfolgten Ankauf von Kunstgegenständen aus der kaiserlichen Manufaktur zurückzuführen ist. Kunstvolle alte Geschäftspapiere und Fotos runden das Bild der Ausstellung ab. Aber auch andere Artikel wie etwa Kacheln füllen das sehenswerte Lager, das vom 11. November 1998 bis 28. Februar 1999 besichtigt werden kann.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK