Von der Südautobahn in Richtung Wiener Neudorf

Lärmschutzwand für Zufahrtsstraße zum Industriegelände

St.Pölten (NLK) - Um eine weitere Reduktion des Verkehrslärms für die Anrainer des Industriegebietes Wiener Neudorf zu erreichen, wird die bestehende Lärmschutzwand auf der Ausfahrtsrampe von der Südautobahn zum Industriegelände (Fahrtrichtung Graz) verlängert bzw. erhöht. Die Lärmschutzwand, die derzeit nur abschnittsweise vorhanden ist und eine Höhe von drei bis vier Meter hat, soll künftig bereits am Anfang der Abfahrtsrampe beginnen und bis zur Kreuzung reichen und eine Gesamthöhe von mindestens fünf Metern aufweisen. Die Ausfahrtsrampe ist nach wie vor die wichtigste Zufahrtsstraße zum Industriegelände NÖ Süd, wo neben zahlreichen Unternehmen auch mehrere Handelsketten ihre Auslieferungslager haben. Dementsprechend ist auch das Verkehrsaufkommen, insbesondere des Schwerverkehrs. Die Arbeiten werden Mitte November in Angriff genommen werden und sollen bis Mitte März abgeschlossen sein. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 3,6 Millionen Schilling.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2163

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK