Mitteilung der Siemens AG Österreich zu Pressemitteilungen über eine geplante Erweiterungsinvestition des Entwicklungszentrums für Mikroelektronik in Villach

Wien (OTS) - Die Geschäftsleitung der Siemens AG Österreich stellt zu Pressemeldungen über eine angebliche Erweiterungsinvestition des Entwicklungszentrums für Mikroelektronik (EZM) in Villach in Milliardenhöhe folgendes fest:

Wohl ist es zutreffend, daß im Rahmen des seit längerem geplanten Ausbaus der beiden Entwicklungszentren für Mikroelektronik der Siemens AG in Österreich (neben dem bestehenden Standort Villach steht in Graz das zweite derartige Zentrum kurz vor seiner Eröffnung) auch in Villach zusätzlicher Raumbedarf, konkret für etwa 30 Entwicklungsingenieure, gegeben ist. Wenngleich Art und Zeitpunkt der räumlichen Erweiterung derzeit noch nicht feststehen, handelt es sich bei der kolportierten finanziellen Größenordnung wohl um eine mißverständliche Interpretation eines bereits bekannten Vorhabens.

Rückfragen & Kontakt:

Siemens AG Österreich
Generalsekretär
Tel: 1707-20003 Fax: 1707-52400

Mag. Gerhard Hirczi

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS