Journalisten-Workshop anläßlich der Tagung der Österreichischen Diabetes Gesellschaft am 19. November, von 10.00 - 13.30 Uhr, im Diabetes-Info-Bus vor dem Congress Casino Baden:

Wien (OTS) - "Diabetes - solange er als harmlos gilt, ist er tödlich"

"Das große Hindernis bei der Behandlung des
sogenannten Alterszuckers (Diabetes Typ 2) ist sein Image - er gilt fälschlicherweise als harmlos", warnt Prof. Karl Irsigler, Primarius am Krankenhaus der Stadt Wien Lainz Präsident der Österreichischen Diabetes-Gesellschaft.

Diabetes Typ 2 wird viel zu spät erkannt. Die durchschnittliche Lebenserwartung zum Zeitpunkt der Diagnosestellung beträgt nur noch sechs bis zehn Jahre. Denn zu lange setzt man auf Diät, Gewichtsabnahme und Bewegung allein. Diese Maßnahmen sind als Begleitmaßnahmen zwar wichtig, können aber eine medikamentöse Therapie nicht ersetzen. Bis der Diabetiker zu einer effektiven Therapie kommt, ist viel wertvolle Zeit verloren gegangen. Inzwischen sind vaskuläre Schäden schon eingetreten oder zumindest nicht mehr zu verhindern.

Ein wichtiger Schritt zur Information und Erfassung unentdeckter Diabetiker wird eine mehrjährige Kampagne auf Initiative der Österreichischen Diabetes-Gesellschaft sein.

Der Diabetes-Info-Bus tourt durch Österreich

Um die Krankheit Diabetes endlich zu entbanalisieren und die Patienten früher zum Arzt zu bringen, wird unter anderem ein Diabetes-Info-Bus eingesetzt. Erstmalig wird auch ein Beirat betroffener bzw. interessierter Journalisten eingerichtet, um den Medien soviel Einblick und Information wie möglich zu geben.

Zu diesem Thema sprechen:
* Werner Wanschura, Journalist (Pharmigpreis für Diabetes-Berichterstattung)

  • OA Dr. Heidemarie Abrahamian, KH Lainz, Stoffwechselexpertin
  • Univ.-Prof. Dr. Karl Irsigler, KH Lainz, Präsident der Österreichischen Diabetes Gesellschaft
  • MR Dr. Herbert Tuider, Allgemeinmediziner
  • Eva-Maria Baumer, Hanusch-Krankenhaus, Diabetes-Beraterin
  • Mag. Nicole König, Michael Heinrich, Novo Nordisk Pharma

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Krejsa GmbH (Elisabeth Leeb)
Tel.: 01/505 68 230, Fax: 01/505 68 23-22
e-mail: krejsapr@atnet.co.at

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/01