DRINGENDES AVISO AN DIE REDAKTIONEN Pressegespräch: Mehr Biß und mehr Mut für die österreichische Anti-Atompoltik

Wien (OTS) - Auf Grund von nicht vorhersehbaren organisatorischen Schwierigkeiten muß die PRESSEFAHRT ins AKW Zwentendorf auf Donnerstag, 5. November 1998, 9.30 Uhr, Treffpunkt Eingang AKW VERSCHOBEN werden.

Einladung zum Pressegespräch Dienstag, 3. November 1998, 10.00 Uhr, Cafe Landtmann, Löwel-Zimmer

Mehr Biß und mehr Mut für die österreichische Anti-Atompolitik!

Österreich braucht eine neue und offensive Energiepolitik. Deutschland und die Schweiz ziehen jetzt, zwanzig Jahre nach der historischen Zwentendorfer Entscheidung nach und planen den Einstieg in den Ausstieg. Damit Österreich seine Vorreiterstellung in der Anti-Atompolitik nicht verliert, sind jetzt wichtige Weichenstellungen nötig.

Es informieren Sie:

* Radko Pavlovec, Temelinbeauftragter des Landes OÖ

* Mag. Ulfert Höhne, Gsf. Bundesverband Erneuerbare Energie

* Vize-Bgm. Peter Grestenberger, Zwentendorf

* Dr. Freda Meissner-Blau

* Dr. Peter Weish, Anti-Atom International

* Gsf. Dr. Reinhold Christian, Österreichische Gesellschaft für Ökologie

* Dr. Gerhard Heilingbrunner, Präsident Umweltdachverband ÖGNU

Für Rückfragen: Ulrich Ahamer, 01/40 113-21, Fax bitte an: 40 113-50

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OGN/OTS