Sacher: RIZ-Förderverein nimmt die Arbeit auf

Servicefunktion für Unternehmensgründungen und Ansiedelungen im Bezirk Krems

St. Pölten, (SPI) - Am 27. Oktober fand in Krems die Generalversammlung des Vereins zur Förderung des Regionalen Innovations-Zentrum NÖ Nord (RIZ) statt. Der scheidende Obmann, Labg. Ewald Sacher, der bereits 1996 gemeinsam mit den Stadträten Dr. Chaloupek und Haselbacher und einem Proponentenkomitee den Verein gegründet hatte, berichtete als Initiator über Sinn und Zweck des Vereins. "Wir wollen die Aktivitäten des Regionalen Innovationszentrums NÖ-Nord in Krems fördern und unterstützen, wobei wir in der gesamten Region Waldviertel tätig werden. Insbesondere sind weitere Förderer - beispielsweise Banken, Versicherungen und Gemeinden - angesprochen, dem RIZ-Förderverein beizutreten und damit die Chancen zu erhöhen, verstärkt Unternehmensgründungen und Ansiedelungen im Bezirk Krems und im gesamten Waldviertel zu erreichen”, berichtet Abg. Ewald Sacher.****

Als erste haben die Kremser Bank, die Volksbank Krems-Zwettl, die NÖ Hypobank, die Wiener Städtische Versicherung, die Firma Astoria GmbH und die Stadtwerke Krems ihren Beitritt als ordentliche Mitglieder erklärt. Aus ihren Reihen setzt sich der in der Generalversammlung neugewählte Vorstand zusammen, als neuer Obmann wurde Mag. Kwasnitzka von der Fa. Astoria bestellt. "RIZ und Förderverein gemeinsam sind eine große Chance, die der Bezirk Krems und die Region Waldviertel nützen müssen, um den steigenden wirtschaftlichen Herausforderungen -auch im Zusammenhang mit der EU-Osterweiterung - begegnen zu können und erfolgreich in die Zukunft zu gehen”, so Sacher abschließend. (Schluß) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200Landtagsklub der SPÖ NÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/SPI