130 Jahre Druckerei Berger

"SundayPress" ging in Betrieb

St. Pölten (NLK) - Die erste 24-Rollen-Offsetmaschine Österreichs, die sogenannte "SundayPress", wurde heute in der Druckerei Berger in Horn von Landesrat Ernest Gabmann in Betrieb genommen. Gleichzeitig feierte das Unternehmen sein 130jähriges Bestehen. Mit der "SundayPress", die rund 150 Millionen Schilling kostete, gehört die Druckerei Berger nun zu den "Top-Ten-Druckereien" Österreichs. ****

Die "SundayPress", die die größte Investition seit Bestehen der Firma ist, steht in einer eigens gebauten Rotationshalle, in der auch eine neue Klebebindestraße für die Zeitschriftenproduktion untergebracht wurde. Die Firma hat derzeit 220 Mitarbeiter und druckt mehr als 80 Periodika im vierfarbigen Bogen- und Rollen-Offsetdruck.

Landesrat Gabmann hob die Leistungsstärke des Familienunternehmens Berger hervor. Berger sei das "Flagschiff der Region". Das Erfolgsrezept heiße Innovationsbereitschaft, Technik und Qualifikation. Das Land Niederösterreich habe mit dem Bürokratieabbau ein unternehmerfreundliches Klima geschaffen. Familienunternehmen wie Berger seien das "Rückgrat der niederösterreichischen Wirtschaft".

Der Generalsekretär der Wirtschaftskammer Österreichs, Dr. Günter Stummvoll, meinte, Berger zeichne sich durch eine strategische Unternehmensplanung aus. Mit dieser Zukunftsinvestition sei dem Wirtschaftsstandort Waldviertel ein wichtiges Signal gegeben worden.

(Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landeskorrespondenz
Tel.: 02742 200/2172

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK