Mikl-Leitner: Einem fährt über Experten einfach drüber

Masterplan entpuppt sich als Dilettantenplan

Niederösterreich, 30.10.1998(NÖI) "Verkehrsminister Einem fährt über die hochrangige Expertenkomission einfach drüber.
Der präsentierte Masterplan entpuppt sich in Wahrheit als Dilettantenplan. Der Verkehrsminister tut so, als ob es die Expertenkomission gar nicht gegeben hätte. Auftrag der Experten
war es nämlich ganz klar eine Arbeitsgemeinschaft einzusetzen,
die schleunigst die Alternativen zum Semmering-Bahntunnel wie
die "Süd-Ost-Spange-Light" prüfen soll. Bereits vier Wochen
danach geht Einem mit einem Konzept an die Öffentlichkeit, wo
über diese Vorschläge einfach drübergefahren wird", so VP-Landesgeschäftsführerin Mag. Johanna Mikl-Leitner.****

Die angespannte Verkehrssituation in der Ostregion wird in
diesem Plan völlig negiert. "Es fehlt beispielsweise die S2 von Wolkersdorf über Mistelbach nach Laa, obwohl es dazu einen ausverhandelten Vertrag zwischen Bund und Land gibt. Zudem
fehlt eine attraktive Nordverbindung und der durchgängige
Ausbau der Westautobahn. Dieser Dilettantenplan ist eine
Blamage", zeigt sich Mikl-Leitner entsetzt.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI