NÖ Hilfswerk bietet Ausbildung für Heimhelferinnen

Neue Chancen am Arbeitsmarkt

St.Pölten (NLK) - Das NÖ Hilfswerk bietet seit kurzem in allen Regionen Niederösterreichs die Ausbildung zur Heimhelferin an: Die Ausbildung umfaßt grundlegende Kenntnisse in der Betreuung von hilfsbedürftigen Menschen. 120 theoretische und 80 praktische Unterrichtsstunden sind vorgesehen. Die Ausbildung endet mit einer Abschlußprüfung. "Mit dieser Ausbildung ist die Heimhelferin bestens qualifiziert, hilfe- und pflegebedürftige Menschen in der Haushaltsführung zu unterstützen", meint Geschäftsführer Erich Fidesser. Darüber hinaus hätten die Absolventen gute Chancen am Arbeitsmarkt.

Derzeit hat das Hilfswerk 700 angestellte und 290 stundenweise beschäftigte Heimhelfer. Das NÖ Hilfswerk ist Niederösterreichs größter Anbieter für Gesundheits- und Sozialdienste.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK