Das NÖ Landesverkehrskonzept im Internet

St.Pölten (NLK) - Jeder ist vom Verkehr betroffen, Verkehrsthemen sorgen immer wieder auch für Diskussionen. Dabei zeigt vor allem das NÖ Landesverkehrskonzept, welche Maßnahmen in Niederösterreich von der Landesregierung 1997 beschlossen wurden, um sowohl den öffentlichen als auch den privaten Verkehr in Zukunft reibungslos abzuwickeln. Bisher konnte das Landesverkehrskonzept nur in Buchform beim Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Gesamtverkehrsangelegenheiten, bezogen werden. Ab sofort ist dieses auch im world wide web "http://www.noel.gv.at" unter "Service" zu finden.

Durch die übersichtliche Kartendarstellung ist es nun für jeden Bürger möglich, sich über die Maßnahmen der Landesregierung zu informieren, wie der Verkehr in den nächsten Jahren abgewickelt werden soll. Auch die Abteilung Gesamtverkehrsangelegenheiten, die für die Umsetzung zuständig ist, wird vorgestellt. Dadurch kann dann auch der richtige Ansprechpartner befragt werden. Getreu dem Motto von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll: "Näher zum Bürger, schneller zur Sache …"

Eine kleine Besonderheit am Rande: Niederösterreich ist das erste Land im deutschsprachigen Raum, das zukünftige Verkehrsmaßnahmen in einer Prioritätenliste reiht und diese in übersichtlicher Form jedem Bürger über das Internet zugänglich macht.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2163Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK