Strasser: Wenn man uns läßt, schaffen wir 1999 550 zusätzliche Frauenarbeitsplätze

Niederösterreich, 30.10.98 (NÖI) "Wenn man uns läßt, schaffen wir 1999 550 zusätzliche Frauenarbeitsplätze", kündigte der Präsident des NÖ Hilfwerkes, Dr. Ernst Strasser, heute bei der Jahreshauptversammlung des Hilfswerkes Litschau an.****

Zukünftige Psychotherapeutinnen, Physiotherapeutinnen, Tagesmütter, Krankenschwestern und Heimhelferinnen können in großer Zahl in ganz Niederösterreich beim Hilfswerk Beschäftigung und einen sicheren Arbeitsplatz bekommen, wenn die Bundesregierung ihren Verpflichtungen aus dem Nationalen Aktionsplan für Beschäftigung (NAP) nachkommt, wie sie es im Ministerrat vom 23. Juli 1998 beschlossen hat, so Strasser.

"Die Nachfrage nach unseren Dienstleistungen steigt jährlich um 20 bis 30% an. Dieser Trend wir in den nächsten Jahren ungehindert anhalten", betont Strasser.

"Mit seinen 1.600 angestellten MitarbeiterInnen zählt das NÖ Hilfswerk mittlerweile zum größten und erfolgreichsten Anbieter für Gesundheits- und Sozialdienste in Niederösterreich. 1996 und 1997 hat das NÖ Hilfswerk die meisten neuen Arbeitsplätze in Niederösterreich geschaffen. In den beiden Jahren haben insgesamt 462 neue MitarbeiterInnen einen Arbeitsplatz beim NÖ Hilfswerk gefunden", schloß Präsident Strasser.
- 2 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI