"100 Tage Europäische Beobachtungssstelle in Wien"

Wien (OTS) - Die Europäische Stelle zur Beobachtung von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit möchte Sie herzlich einladen

zur Pressekonferenz

"100 Tage Europäische Beobachtungsstelle in Wien"
am Freitag, dem 6. November 1998 um 11.00 Uhr
im Palais Eschenbach, 1010 Wien, Eschenbachgasse 11

Die Beobachtungsstelle ist die erste Institution der Europäischen Union in Österreich. In ihr sind alle Mitgliedsstaaten sowie die Europäische Kommission, der Europarat und das Europäische Parlament vertreten. Sie hat Mitte Juli 1998 ihre Arbeit aufgenommen zu einer der wichtigsten politischen und gesellschaftlichen Fragestellungen auch für unsere Zukunft: "Wie geht Europa mit kultureller Vielfalt um? Wie kann man Fremdenfeindlichkeit und Rassismus entgegenwirken?"

Anläßlich der ersten "100 Tage in Wien" sowie anläßlich der 2. Sitzung des Verwaltungsrates der Beobachtungsstelle unter dem Vorsitz von Jean Kahn, die am 5. und 6. November 1998 in Wien stattfindet, möchten wir Ihnen unsere Arbeit und unsere Ziele genauer vorstellen.

An der Pressekonferenz werden teilnehmen:

* Jean Kahn, Vorsitzender des Verwaltungsrats

* Robert Purkiss, stellvertretender Vorsitzender des Verwaltungsrats

* Prof. Dr. Anton Pelinka, österreichisches Mitglied des Verwaltungsrats

* Prof. Dr. Joseph Voyame, Mitglied des Verwaltungsrats als Vertreter des Europarats

* Dr. Beate Winkler, Direktorin

u.A.w.g. per Tel.: 01/531 15 2191

per Fax: 01-531 15-4236

Rückfragen & Kontakt:

und Fremdenfeindlichkeit
Silvia Vlasaty

Europäische Stelle zur Beobachtung von Rassismus

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS