Qiagen N.V. : Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Venlo (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

QIAGEN und ABBOTT LABORATORIES Inc. schließen Vertrag über Zusammenarbeit im Bereich molekulare Diagnostik

QIAGEN (Nasdaq: QGENF, Neuer Markt QIA) hat mit Abbott Laboratories Inc. (NYSE: ABT) eine Liefervereinbarung mit einer Laufzeit von zunächst fünf Jahren im Bereich der Probenvorbereitung von Nukleinsäuren (DNA und RNA) für Anwendungen der molekularen Diagnostik abgeschlossen. Gemäß der unterzeichneten Vereinbarung wird QIAGEN nach einer erfolgreichen Validierungsphase verschiedene Produkte für die Reinigung und Vorbereitung von DNA- und RNA-Proben an Abbott liefern, welche Abbott für die integrierte Verwendung mit den auf der Amplifikationsmethode PCR basierenden Abbott-Diagnostiksystemen der Serie LCx vertreiben wird. QIAGEN behält alle Rechte an diesen Technologien und Produkten außer den Rechten für die Anwendung der Produkte mit den Abbott LCx- Systemen. Finanzielle Einzelheiten wurden nicht bekanntgegeben.

Abbott Laboratories ist ein führendes Unternehmen im Bereich der klinischen Diagnostik. QIAGEN glaubt, daß Abbotts Entscheidung, einige modifizierte QIAGEN-Produkte in ihren Abbott LCx Systemen zu integrieren, eine sehr signifikante Validierung von QIAGENs Technologie- und Produktportfolio für die Probenvorbereitung von Nukleinsäuren für die Molekulare Diagnostik darstellt. Ferner glaubt QIAGEN, daß der Vertrieb der für die Anwendung auf Abbott's LCx Systemen gelieferten QIAGEN- Produkte über den Abbott-Vertriebskanal eine starke Unterstützung für die QIAGEN-Produkte darstellen könnte.

Nukleinsäurenbasierende molekulare Diagnostika - auch solche, die auf Amplifika-tionsmethoden, wie die der polymerasen Kettenreaktion (PCR), beruhen - detektieren Nukleinsäuren. Die Zuverlässigkeit solcher Diagnostika sind daher in höchstem Maße abhängig von der Zuverlässigkeit und der Reproduzierbarkeit der Aufreinigung dieser Ziel-Nukleinsäuren aus einer klinischen Probe, wie Blut, Sputum oder Gewebe. QIAGEN glaubt, daß ihr Produktportfolio für die Aufreinigung von Nukleinsäuren aus klinischen Proben die Anforderungen des Marktes erfüllt.

QIAGEN N.V. ist eine niederländische Holdinggesellschaft mit Tochtergesellschaften in Deutschland, den USA, Japan, Großbritannien, der Schweiz, Frankreich, Australien und Kanada. Das Unternehmen gilt nach eigener Einschätzung als weltweit führender Hersteller innovativer Produkte und Technologien zur Trennung und Reinigung von Nukleinsäuren. Das umfangreiche Produktangebot des Unternehmens umfaßt über 260 Produkte zur Trennung, Reinigung und Amplifikation von Nukleinsäuren sowie Geräte für molekularbiologische Automation und verwandte Dienstleistungen. QIAGEN-Produkte werden weltweit in über 35 Ländern an wissenschaftliche Forschungsinstitute sowie führende Unternehmen im Pharma- und Biotechnologiebereich verkauft. Darüber hinaus spricht das Unternehmen mit seinen Produkten auch neuere Marktsektoren an, wie DNS-Sequenzierung/Genomics, molekulare Diagnostik auf Nukleinsäuren-Basis sowie genetische Vakzinierung und Gentherapie.

Kontakt: Peer M. Schatz, Chief Financial Officer, QIAGEN N.V., 0031 77 320 8400, eMail: p.schatzde.QIAGEN.com

Ende der Mitteilung ------------------------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/04