AUVA-Generaldirektor Thiel: "Ärztekammer-Kritik haltlos" Arbeitsmedizinische Betreuung flexibel und unbürokratisch

Wien (OTS) - Als 'haltlos' bezeichnete AUVA-Generaldirektor
Wilhelm Thiel die heute von der Österreichischen Ärztekammer geübte Kritik an der ab 1999 geplanten arbeitsmedizinischen Betreuung der österreichischen Klein- und Mittelbetriebe.

Der Artikel VI des ArbeitnehmerInnenschutzgesetzes sieht vor, daß beginnend ab 1999 auch in Klein- und Mittelbetrieben arbeitsmedizinische und sicherheitstechnische Betreuung durchgeführt werden muß. Einer der Anbieter dieser Dienste soll die Allgemeine Unfallversicherungsanstalt sein. Diese wird als von Beiträgen der Unternehmer finanzierte Sozialversicherung arbeitsmedizinische und sicherheitstechnische Beratung und Betreuung kostenlos anbieten. Die von Vertretern der Ärztekammer zuletzt heute geäußerte Kritik, die AUVA würde 'bürokratisch und mit hohen Infrastrukturkosten' die Arbeitsmedizinischen Leistungen anbieten, wies Generaldirektor Thiel entschieden zurück: 'Für die in Aussicht genommenen Präventionsdienste wird kein einziges Gebäude neu errichtet, der Verwaltungsaufwand ist - wie in allen anderen Bereichen der AUVA minimal und weit unter jenem vergleichbarer privater Versicherungsinstitute.' Auch die Befürchtung der Ärzte-Interessenvertreter, es würden durch die AUVA- Betreuung "nur neuneinhalb Minuten" pro Arbeitnehmer in Kleinbetrieben zur Verfügung stehen, widerspricht der AUVA-Generaldirektor: "In der Gesetzesnovelle ist genügend Flexibilität vorgesehen, um Betriebe unterschiedlicher Gefährdungsart adäquat zu betreuen".

Zur Vermutung der Ärztekammer, die 2800 niedergelassenen Arbeitsmediziner in Österreich würden nicht in die Präventionsdienste eingebunden, sagte Thiel: "Die AUVA wird selbstverständlich auch die Dienste niedergelassener Arbeitsmediziner und Präventionszentren dort in Anspruch nehmen, wo dies zweckmäßig und sinnvoll ist."

Rückfragen & Kontakt:

Christoph Mandl
AUVA Öffentlichkeitsarbeit

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAU/OTS