ADEG setzt mit "Euroshopper" auf europäische Qualität zu Diskontpreisen

Wien (OTS) - "Euroshopper" ist eine europäische Marke, die bereits von zwölf führenden Lebensmittel-Gruppen in Europa, darunter EDEKA/D, ICA/Schweden, Keskos/FL aber auch Safeway/GB, Ahold/NL, Casino/F oder JMR/Protugal ins Sortiment aufgenommen wurde. Seit Mitte Oktober führt auch die ADEG - exklusiv in Österreich - "Euroshopper"-Artikel als fixen Bestandteil des sogenannten Dauertiefpreis-Programmes.

Von den rund 100 "Euroshopper"-Produkten sind bei ADEG derzeit knapp 30 Artikel erhältlich. Die Palette in den ADEG-Regalen reicht dabei von Fruchtsäften, Marmeladen, Pizza und Baguette, über Fischstäbchen, Putenschnitzel, Keksen und Snacks bis hin zu Spaghetti und Spätzle. Die Ausweitung auf weitere Produkte wird derzeit geprüft.

Interessante Einkaufspreise ermöglichen einen niedrigen Endverbraucherpreis für "Euroshopper"-Produkte. "In der Preisgestaltung orientieren wir uns an das derzeitige Diskontpreisniveau, fallweise liegen wir sogar darunter", skizziert Vorstandsdirektor Dr. Richard Liener, Einkaufschef der ADEG Österreich Handels AG, die Marschroute für die Dauertiefpreisschiene.

Derzeit befindet sich noch kein einziger Österreicher unter den Herstellern von "Euroshopper"-Produkten. Die ADEG ist jedoch bestrebt, dies zu ändern. Dr. Liener: "Sofern Qualität und Preis stimmen, haben wir größtes Interesse, auch heimische Produzenten in das "Euroshopper"-Programm einzubinden". Erste Gespräche diesbezüglich laufen bereits.

Rückfragen & Kontakt:

Vorstandsdirektor Dr. Richard Liener,
ADEG Österreich Handelsaktiengesellschaft
Tel: 01/811 46, Telefax: 01/8132529

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS