Hemispherx kommt Aufforderung der FDA bereits nach

New York (ots-PRNewswire) - Hemispherx Biopharma (Amex: HEB) gab bekannt, daß das Unternehmen als eines von drei pharmazeutischen Unternehmen am 22. Oktober eine "Verwarnung wegen eines Verstoßes" von der Food and Drug Administration erhalten hat. Bei den anderen Unternehmen handelt es sich um Pfizer und Bristol Myers.

Hemispherx sagte, daß das Unternehmen der Aufforderung der FDA, keine Veröffentlichungen über neue Wirkstoffe im Untersuchungsstadium in einem "werbungsähnlichen Kontext" zu verbreiten, im vollen Umfang nachkommt. Die letzten Veröffentlichungen des Unternehmens wurden lediglich gemacht, um Falschinformationen, die in den letzten Wochen von Aktienleerverkäufern verbreitet wurden, zu korrigieren. Zu diesen Falschinformationen gehörten Behauptungen über die potentielle Wirksamkeit und Sicherheit von Ampligen bei der Behandlung des chronischen Erschöpfungssyndroms (CFS), die Patienten, die derzeit unter klinischen Protokollen behandelt werden, ihren Ärzten, Interessengruppen von Patienten und den Investoren Anlaß zur Sorge hätten geben können.

Die Falschinformation, die von den Leerverkäufern verbreitet wurde, basierte nicht auf Informationen, die von der FDA oder anderen Regierungsstellen veröffentlicht wurden, und widersprachen den Ergebnissen der klinischen Versuche, wie sie in medizinischen Fachjournalen und bei wissenschaftlichen Kongressen berichtet wurden.

Hemispherx sagte, daß das Programm der klinischen Versuche und der Zulassungsanträge sowohl in den Vereinigten Staaten als auch in Europa im Zeitplan verläuft.

Informationen, die in dieser Pressemitteilung enthalten und keine historischen Informationen sind, sind als zukunftsbezogen zu verstehen und verschiedenen Risiken und Unsicherheiten unterworfen. So sind zum Beispiel die Strategien und betrieblichen Entwicklungen von Hemispherx Risiken durch Wettbewerb, Veränderungen der Marktbedingungen, Änderungen der Gesetze und Vorschriften, die diesen Markt betreffen, und zahlreichen anderen Faktoren unterworfen, die in dieser Mitteilung und in den Eingaben des Unternehmens an die US-Börsenaufsicht erläutert sind. Daher können auch die tatsächlichen Ergebnisse von denen, die in zukunftsbezogenen Annahmen ausgedrückt werden, wesentlich abweichen.

ots Originaltext: Hemispherx Biopharma, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Dr. med. William A. Carter, CEO und Chairman von Hemispherx Biopharma, Inc., Tel. (USA) 215-988-0080
oder
Medien - William J. Jenks, Tel. (USA) 212-232-2222, Fax (USA) 212-232-3232
oder
Investorenangelegenheiten - Sharon Will, Tel. (USA) 212-572-0762, Fax (USA) 212-572-064, beide für Hemispherx BioPharma, Inc.
Webseite des Unternehmens: http://www.hemispherx.com

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/04