Pröll eröffnete "Zaininger Hof"

Kooperation zwischen Landwirtschaft und Gastronomie

St. Pölten (NLK) - "Rasten - Essen - Einkaufen" ist das Motto des "Zaininger Hofes", einem Restaurant mit angeschlossenem Bauernladen, der heute an der B3 bei Zaina, Bezirk Korneuburg, von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll eröffnet wurde. Für das Projekt taten sich die zehn Landwirte des Vereins "Lebens ins Dorf" zusammen, die ihren Gästen im Restaurant und im Einkaufsbereich bäuerliche Spezialitäten bieten. Außerdem soll nebenan eine OMV-Tankstelle errichtet werden, die ein weiterer Anziehungspunkt sein soll. ****

Der "Zaininger Hof" wurde mit Unterstützung von Bund und Land in 18 Monaten errichtet und kostet rund 20 Millionen Schilling. Insgesamt sollen noch drei derartige Bauernmärkte in Niederösterreich gebaut werden.

Landeshauptmann Pröll lobte die Eigeninitiative und Risikobereitschaft der Betreiber. Besonders der starke Trend zur Direktvermarktung eröffne den Bauern neue Chancen. Auch die enge Zusammenarbeit mit dem Land und der OMV werde für die Bauern einen Aufschwung bedeuten.

(Schluß)

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK