Schüler- und Studentenwünsche an EU-Bildungsminister

Gehrer begrüßt Engagement

Baden (NLK) - In die Bildung muß noch mehr investiert werden und "politische Bildung" soll ein Hauptfach an Europas Schulen werden. Das sind zwei von insgesamt sechs Forderungen in einer Petition, die heute in Baden am Rande der Konferenz der europäischen Bildungsminister von der Österreichischen Hochschülerschaft und der Bundesschülervertretung an EU-Kommissarin Edith Cresson, Unterrichtsministerin Elisabeth Gehrer und Wissenschaftsminister Caspar Einem übergeben wurde. Verlangt werden weiters die Sicherung des freien Hochschulzuganges, die Internationalisierung der Bildung, um die Mobilität von Schülern und Studenten zu fördern, die Mitsprache der Schüler und Studenten sowie der Ausbau der Schulpartnerschaft. ****

Unterrichtsministerin Gehrer betonte, daß bei der Tagung in Baden wesentliche Fortschritte im Interesse der Jugend erzielt wurden. Sie dankt den Schüler- und Studentenvertretern für ihr Engagement und sagte eine gründliche Auseinandersetzung mit dem Forderungskatalog zu.

(Schluß)

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK