FORMAT: Rieger Bank mit 740 Millionen überschuldet

Das Magazin zitiert aus dem geheimen Status des vom Konkurs bedrohten Bankhauses/Neues Gutachten aufgetaucht

Wien (OTS) - Die Überschuldung der Rieger Bank AG ist mit 740 Millionen Schilling noch weitaus höher als bisher bekannt. Dies berichtet das Nachrichtenmagazin FORMAT in seiner am Samstag erscheinenden Ausgabe.

Das Magazin zitiert aus dem geheimen Status des neuen Rieger-Bank-Managements vom 21. Oktober. Demnach stehen den Verbindlichkeiten in der Höhe von 800 Millionen Schilling Aktiva von lediglich 60 Millionen Schilling gegenüber. Die Überschuldung liegt damit um 140 Millionen über dem bisher bekannten Betrag von 600 Millionen Schilling.

Der Großteil der Passiva entfällt laut FORMAT mit 360 Millionen Schilling auf Forderungen von Banken und Versicherungen.

Die laut FORMAT größten Brocken: Bank Austria (180 Millionen), Raiffeisenbank Bad Ischl (30 Millionen), Bundesländer Versicherung (20 Millionen), Allianz Versicherung (10 Millionen), Postsparkasse (9,5 Millionen), Raiffeisen Zentralbank (8.8 Millionen) sowie die Erste Bank (fünf Millionen).

Wie FORMAT weiter enthüllt, wurden von der Rieger-Bank-Anleihe im Sommer nicht 320 Millionen sondern insgesamt 350 Millionen Schilling plaziert.

Zumindest weitere 100 Millionen entfallen schließlich auf Forderungen von Privatkunden der Rieger Bank.

FORMAT zitiert Interimsvorstand Christian Tomaschek, der Einlagen geprellter Kunden überprüft: "Viele geben Kontonummern an, die so gar nicht exisitieren konnten."

Das Magazin zitiert außerdem aus einem bisher unter Verschluß gehaltenen Liquidationsgutachten des Wiener Wirtschaftsprüfers Karl Holztrattner. Am 30.März 1998 hatte Holztratter die Liquiditätslage der Bank noch als "sehr gut" beurteilt:"Das gerundete Reinvermögen zu Liquidationswerten der Rieger Bank AG beträgt zum 31. Dezember 1997 ... 53,6 Millionen Schilling."

Der flüchtige Banker Wolfgang Rieger selbst hatte dieses Gutachten auf den dringenden Wunsch der Bankenaufsicht des Finanzministeriums in Auftrag gegeben.

Rückfragen & Kontakt:

FORMAT Chefredaktion
Tel.: 01/217 55 6721

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS